Zukunfts-Vision 2050: Keine Staatsgrenzen, Ehe abgeschafft, mit Gen-Food und Grundeinkommen

Ausführlicher Artikel unter: https://goo.gl/nMuKra „Wir leben im Jahr 2050 in einer Welt, die keine (Staats)Grenzen mehr kennt … Das traditionelle Bild der …

source

22 thoughts on “Zukunfts-Vision 2050: Keine Staatsgrenzen, Ehe abgeschafft, mit Gen-Food und Grundeinkommen

  1. Warum wird bei solchen Visionen immer die menschliche Natur außer Acht gelassen? Menschen bilden Gemeinschaften in denen sie Schutz finden, Menschen sind sozial aber auch egoistisch, Menschen können lieben aber auch hassen, Menschen sind human aber auch bestialisch, Menschen sind friedlich aber auch gewalttätig etc. Menschen sind eben auch nur Tiere. Wollen diese Visionäre menschliche Emotionen auslöschen?

  2. Ja die deutschen Mädels sollten bis zur Hochzeit alle Jungfrauen bleiben und sorgfältiger sortieren, mit wem sie sich einlassen. Wer will denn Massenrudelbumserei, jetzt mal ehrlich?

  3. Bei diesen jungen Visionären sieht man nur wie gut diese "alle haben sich lieb" Gutmenschen-Propaganda wirkt. Diese jugendlichen Weltverbesserer sind in ihrem ahnungslosen Idealismus leider empfänglich für solche Traumphantasien, man hat ihnen ein falsches und einseitiges Menschenbild in die Köpfe gepflanzt. In der Geschichte der Menschheit hat der Wehrlose noch nie überlebt, er wurde immer ganz schnell gefressen – und das wird auch nie anders sein…

  4. Wie verlogen ist denn dieses Video mit den nur lächelnden versklavten Menschentypen verschiedenster Art?
    Ehe kann ich mir vorstellen, dass sich Zustände wie in Syrien, Irak, Nigeria, vielen anderen islamischen Ländern inkl. den neuerdings von muslimischen Killern (inkl. IS) verstärkt ins Visier genommenen aisatischen Ländern (z.B. Philippinen, Thailand) einstellen werden. Die Gefahr von Bürgerkriegen wächst ständig. Und dies weltweit, da von "höchsten Stellen" geplant.
    Verteilungskämpfe werden die Zukunft bestimmen und nicht rosarotgefärbte Bestmenschenluftschlösser!
    Unter anderem haben Soros & seine ihm hörigen Vasallen sich zu viele Science-Fictionstories einverleibt.

  5. Klingt wie ein riesiger globaler Gangbang. So einen utopischen Blödsinn können sich nur mit Drogen zugedröhnte, lebensfremde und völlig durchgeknallte Gestalten ausdenken. Seit wann ist Familie etwas verwerfliches? Für die meisten Menschen ist das das wertvollste, was sie überhaupt noch besitzen. Die Individualisierung, Spaltung der Gesellschaft in unzählige Interessensgruppen sowie die wachsende Entfremdung der Menschen von ihrer Natur und ihrer eigenen Spezies ist doch bereits so weit fortgeschrittenen, dass 90 Prozent der Menschheit nur noch wie fremdgesteuerte Zombies umherläuft.

  6. NWO Dreck ihr werdet zum Glück kein Erfolg haben.
    So wie hier beschrieben wird es mit Sicherheit nicht werden.
    Die zukunft ist in ständiger Bewegung und sie lässt sich nicht bestimmen.

  7. Nöööö….die wollen in der Zukunft nur Porno leben und Strunzendumm sein / bleiben !!! Mag sein wenn man doof bleibt kommt man einfacher durchs Leben = Genau DAS wollen die !!! = G R U S E L I G

  8. Also auf deutsch: Umsetzung des Kommunismus…50 Jahre roter Terror war wohl nicht genug.

    Das einzige, was die Menschheit aus ihrer Geschichte lernt, ist das Nichtlernen aus ihrer Geschichte.

Kommentar verfassen