#www.duthel.info #bookstagram Sex im Freien funktioniert auch im Herbst – mit diesen Tipps

#www.duthel.info #bookstagram Sex im Freien funktioniert auch im Herbst – mit diesen Tipps

#www.duthel.info #bookstagram Gehören Sie zu den Abenteurern, die Sex im Bett daheim öde finden? Die es am liebsten in der freien Natur treiben mit dem Sternenhimmel über sich, gebettet auf einem moosbewachsenen Waldboden? Gehört eine ordentliche Ladung Nervenkitzel für Sie dazu und führt die Aussicht auf eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses nicht zu Schweißperlen auf Ihrer Stirn, sondern zu einer 1A-Erektion?

Dann werden WIR garantiert niemals Sex miteinander haben, ich bin ja so ein Hasenfuß und eine ausgesprochene Freundin kuscheliger Betten. Aber um mich soll es nicht gehen. Sondern um Sie. Und darum, wie und wo Sie Ihrer Liebe für sexuelle Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände auch im Herbst frönen können.

Outdoor Sex – Schietwetter Edition.

(Lesen Sie auch: “Ich bin pansexuell: Es ist die Liebesform einer neuen Zeit”)

Sex im Freien, Tipp 1: Im WaldIch verstehe den Gedanken hinter dieser Fantasie absolut. Es auf einer von der Herbstsonne beschienenen Lichtung zu treiben, sich im bunten Laub zu wälzen und dem Gezwitscher der Vögel zu lauschen, während der eine den anderen a tergo nimmt – das hat was. Am besten jagt nebenan noch die Nachbarin mit der fiesen, schrillen Stimme ihren hechelnden Podenco durchs Unterholz und kitzelt so die Angst, man könnte erwischt werden. In der Praxis aber ist Vorsicht geboten – nicht nur vor der Podenco-Besitzerin mit Schrillstimme, auch wenn die generell nicht zimperlich mit Anzeigen sind, glauben Sie mir.

Hier ein paar Tipps für den Herbst-Sex im Wald: Haben Sie unbedingt eine warme Decke dabei, auf der Sie sich vergnügen können. Käfer, Blätter und – ja, leider unschöne Realität, Kippen sind keine angenehme Unterlage. Außerdem können Sie sich anschließend zu zweit in die Decke einkuscheln, es wird ja nicht wärmer. Ist Ihnen nicht so romantisch zumute oder überkommt es Sie spontan während eines Spaziergangs, empfiehlt sich eine schnelle Nummer im Stehen an einen Baum gelehnt.

Bonus-Tipp: Sonntagnachmittage sind der denkbar schlechteste Zeitpunkt, weil es da gerne ganze Familien in den Wald treibt. Profis bevorzugen die werktäglichen Abendstunden. Achten Sie aber darauf, dass es noch hell genug ist, damit Sie den Weg zum Auto zurückfinden. Gebrauchte Kondome bitte außerdem mitnehmen und entsorgen.

Sex im Freien, Tipp 2: Im ParkGehörte zu Schulzeiten zu meinem Standardrepertoire. Gezwungenermaßen, denn erstens fand ich es vor allem in der kälteren Jahreszeit zu kalt und ungemütlich, und zweitens holte ich mir dabei die erste Nierenentzündung meines Lebens. Was allerdings immer noch besser war, als meinem Vater erklären zu müssen, was ein nackter, fremder Junge in meinem Teenagerzimmer zu suchen hatte.

(Lesen Sie auch: Steht die Trennung kurz bevor? Das sagt die Schlafposition von Paaren über ihre Beziehung aus)

Meine Freundin Celina steht jedoch auf Sex im Park, und das zu jeder Jahreszeit. „Parks haben so etwas geil Verruchtes, besonders, wenn es draußen so nieselig ist. Und man kann jederzeit erwischt werden, ich liebe das“, versuchte sie jüngst, mir ihre Vorliebe zu erklären.

Anders als beim Sex im Wald MUSS es hier fix gehen. Schneller Sex im Stehen, ein Blowjob, ein wenig Fummeln, mehr geht im Park nicht. Und Sie sollten in diesem Fall immer auf der Hut und in Textilfragen auf eine spontane Flucht vom Tatort vorbereitet sein. Für Frauen eignen sich Röcke und Kleider (die Strumpfhose lässt sich kurzerhand in die Jackentasche stopfen), für Männer empfehlen sich Trackpants und Jogginghosen, dazu Schuhe, in die Sie schnell hinein schlüpfen können. Wenn dann noch geeignete Fluchtwege ausgecheckt sind und Sie nicht planlos durch die Gegend laufen, sind Sie auf der relativ sicheren Seite.

Stellen Sie zudem sicher, dass keine Kinder Zeugen Ihres Outdoor-Aktes werden. Und: Je später der Tag, umso höher die Dichte an zwielichtigen Gestalten, denen Sie garantiert nicht im Dunkeln begegnen möchten. Verlagern Sie Ihre außerhäusigen Aktivitäten daher auf den späten Nachmittag.

Sex im Freien, Tipp 3: Im RegenEin Spitzen-Upgrade für Ihren Herbst-Sex. Wissen Sie, alle reden immer von romantischen Küssen im warmen Sommerregen – wie wäre es zur Abwechslung mit einem Quickie im Novemberregen? Eisig zwar, aber sooo sexy, wenn beide klatschnass übereinander herfallen, sich die Körper unter der durchnässten Kleidung abzeichnen und man sich noch enger aneinanderpresst, weil der Regen einfach so arschkalt ist. Anschließend flüchten Sie sich einfach gemeinsam unter die heiße Dusche, machen’s da nochmal und kuscheln sich dann mit Netflix und Tee ins Bett.

(Auch lesenswert: Die absoluten Sex-No-Gos: Sechs Dinge, die Frauen komplett abtörnen)

Sex im Freien, Tipp 4: Im TaxiIch hatte mal eine Affäre mit einem Mann, die alles bisher Dagewesene an Leidenschaft toppte. Wir konnten buchstäblich nicht die Finger voneinander lassen, und so kam es, dass wir einst in einer Novembernacht auf dem Weg in eine Bar im Taxi anfingen, miteinander rumzumachten. Und das heftig. Dass der Taxifahrer damit einverstanden war und den Anblick im Rückspiegel genoss, merkten wir, als er uns mit heiserer Stimme fragte, ob wir einen Musikwunsch hätten. Der Mann bestellte „Irgendwas von Drake“, dann machten wir weiter.

Wenn Sie und ihr Partner darauf stehen, beobachtet zu werden, probieren Sie es doch mal aus. Knutschen, blasen, lecken – bis auf tatsächliche Penetration ist auch auf engstem Raum eine Menge möglich, und aufregender als im eigenen Auto ist Rummachen im Taxi allemal. Checken Sie allerdings frühzeitig ab, ob der Fahrer mit Ihrer kleinen Show einverstanden ist. Und ob er Sie nicht filmt.

Meiner Meinung nach die ideale Alternative für alle, denen Outdoor-Sex im Herbst zu usselig und das eigene Bett zu vertraut ist.

Mimi Erhardt ist Sex-Kolumnistin für GQ und GQ.de. Hier erfahren Sie mehr über die Autorin.

Lesen Sie auch:

Vermeiden Sie die Katastrophe: So überstehen Sie das erste Treffen mit den Schwiegereltern

Kann eine offene Beziehung glücklich sein?

Flotter Dreier: So geht ein Gentleman die Sache an

Weiter

Kommentar verfassen