Wie Iron Man: So machen Exoskelette unser Leben einfacher I reporter

Iron Man und Science Fiction?! Ne! Exoskelette gibt es nicht nur im Film, sondern werden in Deutschland bereits in der Medizin und in der Industrie eingesetzt.

source

39 thoughts on “Wie Iron Man: So machen Exoskelette unser Leben einfacher I reporter

  1. Habt ihr schon mal ein Exoskelett gesehen? Ich habe bei dem Wort zuerst an Ironman gedacht… Tatsächlich werden Exoskelette aber schon eingesetzt in der Industrie und in der Medizin. Ich habe mir angeschaut, was so möglich ist und war am meisten davon beeindruckt, dass Anouk mit ihrer Querschnittlähmung damit laufen kann!
    Was glaubt ihr, wo könnten Exoskelette noch sinnvoll eingesetzt werden? Hättet ihr gerne eins für eure Arbeit?

  2. So einen Job habe ich nicht. Aber an Weihnachten bemale ich immer sehr aufwendig meine Wohnzimmerfenster mit flüssiger Kreide. Das dauert dann auch oft Stunden. Wenn ich mir sowas einmal im Jahr leihen könnte, würde ich das machen 😅

  3. Eigentlich eine echt gute Technik nur wird sowas früher oder später wieder ausgenutzt und es wird zur Selbstverständlichkeit so lange und hart zu arbeiten weil man ja ein Exoskelett hat.

  4. Das mit der Augenhöhe macht mich immer wieder traurig. Liebe laufende Mitmenschen, lasst uns alle dazu beitragen, dass sich Menschen im Rollstuhl nicht einfach übersehen fühlen !

  5. Ich bin gerade so schadenfroh, dass ihr nicht das Modell meines alten Arbeitgebers gezeigt habt😂
    Das ist nämlich gar nicht so schwer und unhandlich, aber die Firmenphilosophie und der Mitarbeiter gang waren hald echt unter aller Sau, von daher freut es mich ein bisschen dass ihr denen, auch wenn unabsichtlich, keine Plattform gegeben hat. Galileo hat es leider

  6. Mein Papa ist 56 Jahre und hat seitdem er 17 ist, auf dem Bau gearbeitet. Schwer gehoben, schwer gearbeitet. Dieses Jahr hat er die erste schwere OP hinter sich. Nächstes Jahr kommt die nächste.
    Als er letztens aus dem KH kam von der OP hat er wegen der Schmerzen geweint. Hätte es damals schon exoskelette gegeben, wären seine Knochen noch heile, keine OPs und es würde ihm viel besser gehen

  7. Sehr spannend! Ich habe Haustiere mit Exoskeletten und finde die Umsetzung auf den Menschen sehr gut. Der Körper ist nicht ausgelegt auf Sitzen und die aufrechte, gehende Haltung verhindert sicher so einige Schäden. Ich hoffe, dass die Technologie noch weiter entwickelt wird.

    Ich selber hätte wohl zu Beginn etwas Respekt davor, dass das System wirklich zu 100% funktioniert und mich aufrecht hält. Sehr mutig von der gezeigten Frau 🍀

  8. Sehr spannendes Thema! An sich ist die Reportage sehr gut gemacht, vorallem mit den verschiedenen Blickwinkeln. Jedoch würde ich VIEL mehr über Anouk erfahren. Wieso sie im Rollstuhl sitzt, wie lange sie das Exoskelett trägt, wie andere darauf reagieren und und und. Ich finde sie Reporterin übertreibt mit ihrem Iron Man und zieht es ins Lächerliche damit. Man hätte aus diesem wirklich spannenden Thema viel mehr machen können! Außerdem wirkt alles so gehetzt finde ich und die verschiedenen Skellete wurde nicht richtig gezeigt und gezeigt. Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen!

  9. Hi, ich habe mir vor 11 Wochen meinen 7. Halswirbel gebrochen und kann seither unterhalb der Brust nichts mehr bewegen. Ich habe enormes Glück, dass ich noch hier bin und dazu meine Arme und Hände bewegen kann. Dieses Video ist wirklich das erste mal, dass ich etwas entdecke, was mir wirklich Hoffnung macht. Es gibt ja viele verschiedene Ansätze, aber das sieht wirklich so aus als würde es ordentlich Lebensqualität wiederherstellen! Vielen vielen Dank dafür. Ich werde das natürlich sofort meinen Physios zeigen 🙂 !!

  10. Ich war mal bei Jugend Forscht und dort konnten wir auch diese Exoskelette testen. Mega cool. Und das motion capturing System, haben wir für ein Projekt zu Körpersprache genutzt. Total tolle Technik

  11. Das is wirklich cool und gibt Menschen hoffnung oder Unterstützt =)

    Allerdings, das du zu klein bist und u viel Hohlkreuz hast… sagt doch eigentlich schon wieder etwas, das diese dort eher für Männer geeignet waren…
    Frauen haben meistens eher ein Hohlkreuz und sind oft kleiner… wohl auch wieder ausbau möglich ^^"

  12. Hallo!
    Ich bin Nico 24 und arbeite bei Lidl in einem Zentrallager. Das Exoskelett das beim Heben hilft wäre für uns einfach der Wahnsinn da wir uns bis zu 3 Tausend mal am Tag bücken. Ja richtig gehört 3 Tausend mal. Die Last als solches ist nicht gerade groß für dieses Berufsfeld jedoch die Taktung. Ich stelle mir das als extreme Hilfe vor bin aber dennoch mehr von der Hilfe bei Querschnitslähmung überzeugt. Das so jemand wieder laufen kann hat mich fast zum weinen gebracht. Toller Beitrag!

  13. Ich frage mich gerade eines, wenn man nicht nur ein leicht unterstützendes Exoskelett nutzt sondern etwas für schwere Lasten, dann sitzt man ja im Prinzip in einem Roboter der die eigene Bewegungen mit Sensoren ausliest und immitiert. Was passiert da bei einer Fehlfunktion, bewegt sich das Exoskelett dann ggf. so weit, dass der eigene Körper dadurch Schaden nimmt, da bspw. die Bänder nicht weiter gedehnt werden können?
    Wenn die Feinfühligkeit der eigenen Hände nicht zwingend notwendig ist, dann sehe ich den Menschen irgendwie eher in einem leichten Anzug voller Sensoren, welcher extern einen Roboter arbeiten lässt bspw. in gefährlichen Atmosphären oä.

  14. Mmmh des wird dann auch sicher vom Militär genutzt…mieser beigeschmack 🙁 aber es ist wirklich cool dass manche Menschen mit Querschnittslähmung das nutzen können. Sehr interessant

  15. Mich würde persönlich interessieren, wie es bei längerer Nutzung in der Industrie mit dem Muskelabbau aussieht. Sonst finde ich das eine gute Entlastung. Und im Bereich von Querschnittgelähmten eine richtige Bereicherung. Interessant wäre noch gewesen wie teuer so ein System ist.

  16. krass, wenn Exoskelette ein bisschen filigraner und schneller werden irgendwann, gibt es ja so viele Einsatzmöglichkeiten. In der Pflege, für Paketbot*innen, auf dem Bau … Ich bin mal gespannt, was da noch kommt. Und Fatima, starke Leistung auch hinter der Kamera 😀

Kommentar verfassen