Und alle haben geschwiegen – Kinderheime in Deutschland

Die Dokumentation greift die Geschichten aus dem ZDF-Spielfilm “Und alle haben geschwiegen” auf und lässt die wahren Heimkinder erzählen, wie sie ihre gestohlene Kindheit erlebt haben.

source

38 thoughts on “Und alle haben geschwiegen – Kinderheime in Deutschland

  1. Hatten wir ueberhaupt eine Demokratie, Demokratie heißt ja nun auch dass alle Autorität demokratisch legitimiert werden muss und demokratisch überprüft. Hatte die Kirche ein Privileg, stand sie außerhalb der Unverzichtbarkeit von demokratischer Legitimation und demokratischer rechenschaftspflicht… was denkst du Mitmensch? Lg.ff.
    Eine korrupte Erziehungsdiktatur zwischen den Heimleitern, den Jugendämtern und den Familien oder Sozialgerichten…..und die demokratischen Instanzen, die dulden und wegschauen
    Meine These: Menschen machen außer Interesse Menschen, insbesondere Kinder krank, und Menschen machen krank gemachte Menschen gesund … durch Liebe. Verletzungen machen krank, liebe macht gesund.
    Ich höre bürgerliche Kriterien, bürgerliche Wertvorstellungen, wenn sich die Erzieher, erziehungsberechtigten gegen Vorwürfe rechtfertigen;. Bist nichts wert, sozialer abschaum …Willen brechen, zu anständigen? Mitgliedern der Gesellschaft machen… Menschenbild! …für die Arbeit gerade noch geeignet. Ausbeutung! Wer gewinnt? Wo das Parlament, wo die Parlamentarier?
    Ich kenne was davon, meine Eltern prügelten mich, die Lehrer in der Schule schüchterten ein, drohten, machten Angst. Meine Eltern verlangten mir als Kind schon Arbeit ab, und es war ihnen nie genug. Schläge und Beschimpfungen ständig an der Tagesordnung. Demütigungen, Erniedrigungen …ständiger Begleiter…
    Lg.ff.
    Was denkst du Mitmensch?
    Lg.ff.

  2. Bin über 60 Jahre und leide heute noch unter den Folgen der Heimerziehung in einem von diesem Kinderheim der Inneren Mission!!!!! Diese Diakonissen und den nicht ausgebildeten " Betreuerinnen" würde ich am liebsten heute noch den Garaus machen!!!!! Haben mir kein normales Leben bis heute ermöglicht!!!Und einen lebenslangen Hass auf Kirche und ihre Mitglieder!!! Der Anblick von Diakonissen verursacht mir heute noch Übelkeit Flashbacks und Hass!!!!👿👿👿

  3. Wo hatte ich Kalmenhof schon mal gehört? – Stimmt. Guck' Wikipedia:
    >>Die wechselvolle Geschichte der 1888 gegründeten Heil- und Pflegeeinrichtung reicht zurück bis ins Mittelalter. In der Zeit des Nationalsozialismus war sie Zwischenanstalt für die NS-Tötungsanstalt Hadamar mit Hunderten von Euthanasie-Morden in der Kinderfachabteilung. Die Beteiligung einzelner Mitarbeiter des Kalmenhofs an den Verbrechen
    der nationalsozialistischen Rassenhygiene wurde 1947 im sogenannten
    Kalmenhofprozess untersucht. Nach Übernahme der Anstalt durch den
    Landeswohlfahrtsverband Hessen gab es in den 1950er und 1960er Jahren
    schwere Fälle von Misshandlung an den Heimkindern. Nach Reformen und
    Neustrukturierungen in den 1970er Jahren setzte erst Anfang der 1980er
    Jahre die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen
    Vergangenheit des Kalmenhofs ein.>>

  4. Passiert noch immer, aber so wie die Deutschen praktizierten, blieb bis heute erhalten: alles totschweigen!

  5. bis 1981 wütenden die ordenschwestern und pater im salvator kolleg klausheide, es war zwangsarbeit und eine hölle!

  6. Diese Erzieher/in sind solche bescheuerten arschlöcher sorry für den Ausdruck ich bin sprachlos 😡😡😡😡😡😡😡😡😡

  7. Solche "Besinnungsräume" gibt es auch heute noch in der KJP (werden dort "Time-Out" genannt) . Ausgestattet mit Kameras, reizarm, eine Matratze, absperrbar. Wurde dort paarmal hineingesteckt. Einmal für 2 Wochen 22 Stunden am Tag alleine. Hatte keine Bettwäsche nur Kopfkissen und Decke. Die wissen garnicht wie schlimm das ist so lange nur mit sich alleine beschäftigt zu sein. Und was damals alles abging ist sowieso unvorstellbar..

  8. Meine Mutter kam mit 4 Jahren wegen TBC in ein Kurheim für Kinder in Aegeri (CH). Sie musste einige Monate dort bleiben, ihre Eltern hatten zuwenig Geld, um sie dort regelmässig zu besuchen. Die kranken Kinder wurden regelmässig von den dortigen Nonnen gedemütigt und gequält. Als meine Mutter mal nicht fertig gegessen hatte, wurde sie bestraft, indem man sie einen ganzen Nachmittag lang in einen engen Schuhschrank sperrte, wo es nach erbärnlich nach Schuhwichse stank. Sie erlebte dort drin einige Stunden in Todesangst. Alles Weinen und klagen nützte nichts. Meine Mutter ist heute 84 Jahre alt und immer noch traumatisiert wegen dieser Erlebnisse aus ihrer Kindheit.

  9. 90er in einem katholischen Kinderheim. Da gab es noch einen Klopferkeller für uns Kinder und die Besenkammer, in die man nachts gesperrt wurde. Als ob nach der Wende plötzlich alles gut war. Da haben noch die gleichen Personen mit der gleichen kranken Einstellung einfach weitetgearbeitet.

  10. Unfassbar solche Menschen von denen man erwartet das sie mit pädagogischer Kompetenz und nach christlichen Werten mit jungen Menschen umgehen und sich dann als Gewaltaffine Bestien entpuppen. Das ist wirklich zum Fremdschämen.

  11. Schwester Martha ist der Teufel in Person!Krank Wer damals mit Kindern arbeiten dürfte!

  12. So viel hat sich im großen und ganzen nicht geändert. Ich habe eine Zeit meines Lebens auch im Heim verbracht und kann ein Lied davon singen. Es ist immer noch Gang und gebe uns als billige Arbeitskräfte zu mißbrauchen. Ich habe beispielsweise mit bekannter Epilepsie ungesichert dachgedeckt oder eine alte Gartenhütte abgerissen, was eigentlich eine Spezialfirma hätte machen müssen, da Asbest verbaut war.

  13. 13:13 "Die Erzieher hatten keine professionelle Ausbildung"
    Man braucht keine professionelle Ausbildung um zu wissen, dass es NICHT in Ordnung ist, Kinder zu schlagen, einzusperren, etc.

  14. Asozial Schwester Madara so Schwester mal da Martha asozial aber richtig und bekloppt hat

  15. Tut mir leid das sind keine Erzieher das sind asoziale Kräfte mehr nicht saufen Essen feiern saufen feiern und Essen und Alkohol und sowas darf mit Kindern arbeiten da voll Teufel

  16. Und euch müsste man anzeigen die Kripo Aufenhalt schicken aber richtig die Polizei und damit der euch einsperren im Gefängnis ihr blöden Norden

  17. Wie kann man so mit menschen umgehen…kinder zu zwingen sich nackt hinzustellen, sie einsperren, schlagen und prügeln…was sollte der scheiß? Entraubung der Würde, Privatsphäre und Freiheit! Es hätte nie passieren sollen!

  18. Ich bin auch im Kinderheim aufgewachsen und will endlich nicht mehr schweigen! Man hat mich geschlagen, zu tiefst gedemütigt und mir wurde systematisch Jahr für Jahr die Menschenwürde geraubt.Die Erzier in den heutigen Heimen sind sehr agressiv, gehen mit Kindern um als währen sie ihre Leibeigenen und dass Schlimme ist von Außen sieht immer alles gut aus- Fotos mit ,,glücklichen" Kindern hängen an der Wand, scheinbar nettes Personal, aber der Schein trügt gewaltig! Das Ausmaß an Körperlicher, aber Vor allem psychischer Gewalt ist erschütternd und ich kann heute kein normales Leben führen weil man mich zerstört hat! Ich weiß nicht wie es ist eine Familie zu haben, weiß nicht wer ich bin. Ich bin wie jemand, der keine Identität hat, der allein und verzweifelt versucht sich in eine Welt einzufügen die einfach nicht passt! Ich fühle mich heute noch wie eine Außerirdische, wie ein Alien was seinen Planeten nie kennengelernte. Es ist einfach furchtbar, vor allem dass es Kinder gibt die es noch schwerer hatten als ich! Jedenfalls, mit dem Jugendamt und Kinderheimen will ich nichts mehr zu tun haben, aber das Trauma sitzt bei mir immer noch sehr tief. Ich hoffe, jemand ließt dass und lässt mich ihm meine Geschichte erzählen! Trotzdem nicht zu vergleichen mit den alten Heimen… musste die ganze Zeit weinen als ich dass sah, es erinnert mich an meine Kindheit…

  19. Wenn ich dort aufgewachsen were, hätte ich die Namen aller Nonnen rausgefunden in den Jahren,bekommt man das schon raus, und jede einzelne hätte von mir einen Besuch bekommen!
    In der Bibel steht auch, Auge um Auge,Zahn um Zahn🧐😡

  20. Wie abgewixt muss man sein,jeden Morgen die Nonnentracht ( im Namen des Herrn anzulegen)
    Und dann sowas mit Kindern zu veranstalten….🤬
    Wie konnten die Nonnen überhaupt noch in den Spiegel schauen???? EKELHAFT UND WIEDERLICH!!! MÖGEN SIE IN DER HÖLLE BRUTZELN

  21. Das können wir jetzt noch mal wiederholen was haben sie jetzt gerade in gesagt asozial Familien das sind sie vielleicht die olle Brillenschlange Kuh Schwester Martha

  22. Diese Drecks- Nonnen 😡 Davon kann ich auch ein Lied singen.
    An dieser Stelle ein großes DANKE an Peter Wensierwski. In seinem Buch *Schläge im Namen der Herrn*, steht auch ein Teil meiner Kindheitsgeschichte mit Nonnen. 🙈

Kommentar verfassen