Susanne Wiest – Momentaufnahmen zum Grundeinkommen

Aus mehreren Begegungen mit Susanne Wiest in Basel und Berlin sind diese Momentaufnahmen zum Grundeinkommen entstanden. Mit Susanne Wiest …

source

13 thoughts on “Susanne Wiest – Momentaufnahmen zum Grundeinkommen

  1. In einer Woche bringt Susanne Ihr und unser Anliegen = BGE 1500Euro vor 52 Abgeortneten des Bundestags zur Sprache. Wir sind bei Dir Susanne! Bald kann jeder ein selbstbestimmtes freies Leben fuehren, ist endlich ohne existenzielle Not und Herr ueber das eigene, eh viel zu kurze Leben!
    Achtung, die CDU hat mit dem Vorschlag von Herrn Dieter Althaus nur 600 Euro, ohne KV den Versuch gestartet, Susannes Vision von einem gerechteren, freien Leben und Wohlstand fuer alle, zu untergraben!

  2. Die Idee ist für alle nachvollziehbar, wenn mit Zahlen und Fakten belegt wird, dass die Staatschulden nicht vorhanden wären, wenn JEDER wüßte, was "Menschenwürde ist unantastbar" bedeutet. Daraus ergibt sich das Recht und die Pflicht der Gleichbehandlung (JEDEr erhält) aus den natürlichen und geistigen Ressourcen.

    Sofort eingeführt und vernünftig niedrig kalkuliert, wird das Zusammenleben der Menschen von der Erwerbstätigkeit- in eine Wertschätzungsgesellschaft friedlich erledigt.

  3. @ZerGermany ich finde Ihn auch super! (( -:
    bei unserem Fest vor der Petitionsanhörung am 7.11. möchte ich sehr gerne mit Kindern und Jugendlichen sprechen, was versprecht Ihr Euch vom Grundeinkommen?wie stellt Ihr Euch das vor?
    Wie sieht dann Schule womöglich aus?…
    Liebe Grüße, Susanne

  4. Leider sehr Asyncron geschnitten. Aber ansonsten schöne Arbeit zu diesem äusserst wichtigen Thema. Bei der Petitionssitzung sollte aber wohl weniger Sinnbildsprache genutzt werden, ich glaub das verstehen die da gar nicht 😉

Kommentar verfassen