Richard David Precht und Anke Domscheit-Berg – Epochenumbruch als demokratische Gelegenheit?

Precht_Leuphana #Konferenzwoche #Leuphana #Precht Thema: Wie verwandeln wir den Epochenumbruch in eine demokratische Gelegenheit? Bei dem …

source

32 thoughts on “Richard David Precht und Anke Domscheit-Berg – Epochenumbruch als demokratische Gelegenheit?

  1. Wow, selbst nach zwei Jahren immer noch ein sehr spannender und informativer Beitrag. Selbstverständlich war die Entwicklung der Corona-Pandemie nicht vorherzusehen, welche viele genannte Faktoren wohl noch beschleunigt z.B. Arbeitslosigkeit, hoffentlich der Mut zum Grundeinkommen, oder auch die flächendeckend eingesetzte Digitalisierung.
    Eigentlich wollte ich mir nur anschauen, ob die Leuphana-Uni für mich eine Option darstellt und nun bin ich hier gelandet. Mein Fazit:
    Eine Hochschule, an der solche Diskussionen geführt werden wie diese, ist auf jeden Fall ein Ort, an dem frische, freie und zukunftsfähige Geister, zu denen ich mich mal zähle, genau richtig.
    Vielen Dank für diese wertvolle Diskussion, die eine sehr harmonische war. 🙂

  2. Ich habe nur zwei Probleme mit der Sache. Die Vorschläge, was wir machen müssten sind gut, aber welche Partei setzt diese um? Und wenn diese Partei an die Macht kommt, wer sagt mir das diese dann nicht auch wieder bei der Realpolitik landen, also der Status Quo?

  3. die schrankenlose und schamlose Bereicherung der oligarchen +Konzerne+ die rückholung des reichtums scheint ja kein thema bei der angeblich "linken " +Precht zu sein.. ..

  4. Wer sagt das BGE fördert das faulenzen beweist damit noch nie diese erfahrung über einen zeitraum von mehreren monaten gemacht zu haben und einfach nicht weis von was er redet.
    Menschen wollen eine sinnvolle Aufgabe erfüllen nicht beschäftigt werden, Andernfalls haben wir genau diese super motivierte arbeiter die keine lust auf nichts haben und eigentlich besser im bett bleiben um anderen nicht den tag zu versauen.
    Das RAV oder Harz4 ist extrehm ineffizient und überteuert. in der schweiz kostet eine beschäftigungstherapie über 6 monate rund 30 000 Fr. vieleicht essen die das geld oder verbrennen es. Die schweiz sei anscheinend vermögen aber auch hier haben nicht alle förig gäld.

  5. bin ja mit herrn precht häufig einer meinung aber den innerdeutschen flugverkehr verbieten ist ziemlicher nonsens. der gesamte flugverkehr der welt hat einen anteil am globalen co2 ausstoss von 2,5%. der innerdeutsche anteil daran ist absolut vernachlässigbar. wenn man trotzdem auf ganz ganz ganz kleiner ebene was machen will wie im innerdeutschen flugverkehr, wären die angesprochene flugbenzin steuer die man als ausgleichszahlung an die leute die sichs dann nicht mehr leisten könnten zahlt und ein flächendeckender ausbau der schienen und öpnv infrastruktur weitaus mehr sinnvoll. auch ein kostenloser öpnv wäre hier weitaus zielführender.

  6. Ein Hoch auf das Berliner U Bahn System.

    Sind die eigentlich gerade "systemrelevant" genug?

    Nun ja… die BVG hat glaube ich gerade richtig große Baustellen.

    Schade eigentlich.

  7. Manipulation geht durchaus auch positiv.

    Dafür haben wir doch (eigentlich) unsere öffentlichen Medien.

    Dafür zahlen wir doch alle (freiwillig und gerne) die GEZ Gebühren… Oder?

  8. Nichts für ungut. Du meinst es ja bestimmt gut.

    Mama sagte manchmal zu mir: "Gut gemeint, ist noch lange nicht gut gemacht."

    Im öffentlichen Beurteilungswesen heißt es dann: Beurteilung: C.

    In der Privaten Wirtschaft wird dann geschrieben: "Sie hat sich stehts bemüht." …

    Nun ja… Kann man mögen… Oder vielleicht doch lieber nicht…

  9. Wer Globalisierung möchte…

    Wer Europa wirklich möchte…

    Sollte langsam auch politisch erkennen, dass dies ohne Digitalisierung nicht funktionieren kann.

    Die Frage der Digitalisierung ist nicht mehr: "Ob?"; sondern schon länger: "Wie?"…

  10. Soll hier gerade West gegen Ost kämpfen? Und warum sollten wir das tun? Wir haben uns doch alle gemeinsam für die Wiedervereinigung Deutschlands entschieden… Oder vielleicht doch nicht? Ich habe keine Ahnung…. Frei nach Olaf Scholz: "Ich kann mich daran gar nicht mehr erinnern…"

    So so so…

  11. … weil der innere Kompass fehlt …

    Sozialisierung??? In welcher Epoche??? Warum? Von Wem?

    Nachdenken, und das auch noch selbständig wird leider nicht mehr in den Schulen gelehrt. Denn das steht nicht mehr im Lehrplan drin.

    Und warum ist das so?

    Wer hat davon etwas?

    Das sind meine Fragen dazu.

Kommentar verfassen