Neue Serie – Geldanlage und Vermögensaufbau für Anfänger und Fortgeschrittene – Teil 1 Inhalt

Werbung: https://www.Whisky.de/shop/ Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht zu meiner Investitionstätigkeit an der #Börse gefragt werde. Heute beginne …

source

44 thoughts on “Neue Serie – Geldanlage und Vermögensaufbau für Anfänger und Fortgeschrittene – Teil 1 Inhalt

  1. Herr Lüning, ist Ihnen bewusst das Ihre Aktien bei IB (Captrader,Lynx) NICHT im Sondervermögen liegen? Es gibt hierzu ein aufschlussreiches Video von einem dt. IB Mitarbeiter. https://youtu.be/t10XREl-81o
    Die Aktien die Sie bei IB halten, befinden sich im Besitz von IB und sind durch segregation Konten abgetrennt. Gelagert werden die bei Clearstream und der Inhabernahme bei Clearstream ist IB, nicht Ihrer. Das ist aber etwas anderes als Sondervermögen, da diese zumal nur bin 500K abgesichert sind. Darüber hinaus gibt es nur eine Versicherung.
    Als ich das realisiert habe, kam ich sehr zum nachdenken. Die 500K sind ja nun schnell erreicht, jedenfalls bei uns Unternehmern. Im übrigen fällt diese Sicherung auf 20K, wenn durch den Brexit die Konten nach Luxembourg oder Irland transferiert werden.
    Ich empfehle Ihnen das zu checken, sie haben ja nun mittlerweile auch drei Euro auf der Kante.
    lg Jörg

  2. 10:11 Aber ist das für die Aussage – es werde Geld auf den Markt gepumpt – und die später daraus folgende Ableitung einer Mindestrendite (für dieses Jahr, weil das Geld jemand anders hätte) des Kapitals wirklich folgerichtig?

    Das Geld entfaltet ja erstmal keine Wirkung, weil es gehortet wird. Und es wird zur Zeit stark gehortet. Als Beispiel möchte ich die Gastronomie nennen. Hier wurden massive, zinsgünstige Kredite vergeben, um für weitere Coronakrisen gewappnet zu sein. Dieses Geld liegt auf Konten und wurde noch kaum ausgegeben.

    Klar, irgendwann wird das Geld (oder ein großer Teil davon – es könnte ja auch zurückgezahlt werden) in Umlauf gebracht und wird seine Wirkung entfalten.

    Dann und erst dann, sollte man von entsprechenden Mindestrendite sprechen können, um sein Kapital zu erhalten. Diese Renditen sollten sich dann aber mehr oder weniger "von selbst" einstellen, solange man sich nur diversifiziert genug in Sachwerten investiert hat. Wer dann noch Geld hat, hat natürlich ein Problem – wer gibt seine Sachwerte her, wenn er ahnt, das immer mehr Geld auf den Markt kommt. Und eines sollte man sich immer klar machen: Das Geld ist ja nicht weg, wenn Sachwerte gekauft werden. Es hat nur jemand anderes.

  3. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf die kommende Serie freue.
    Bin jetzt 24 Jahre alt, und hatte das Glück ihre Videos schon 2012/13 entdeckt zu haben.
    Anfangs kam mir das Gerede über Wohlstandsaufbau und Wachstumskurven eher wie elitäres Geschwafel vor und nicht etwas als etwas, was wirklich für den normalen Mann von großer Bedeutung wäre. Ich dachte immer dass all dieses Wissen nur bedeutsam wäre für jene, die so viel Geld haben, dass sie nicht mehr wüssten wo hin damit. Wie sehr ich doch im Irrtum war. Das ist aber leider das, was in den Schulen oder sonst welche Institutionen und Medien gelehrt wird. Dass man lediglich sein Einkommen als Wohlstandsquelle zur Verfügung hat. Ein Glück, dass ich mich damals trotz nicht vorhandenem Kapital sehr für ihre Videos interessiert habe. Manchmal reicht es eben auch nur wenn man fürs Erste auf Möglichkeiten hingewiesen wird, da ich manchmal das Gefühl habe, dass dieses Wissen rund um den Aufbau von Wohlstand und Vermögen vor der Allgemeinheit unter Verschluss gehalten wird. Es ist erschreckend zu sehen, wenn man sieht, wie hart arbeitende Menschen wie z.B. Fachärzte oder sonstiges, nach wie vor zur Miete wohnen und ihre Einkommensüberschüsse in Sparbücher deponieren

    Mit meinem ersten verdienten Geld nach dem Studium werde ich mich dann direkt aufmachen langsam mein Vermögen aufzubauen, da sie mir deutlich gemacht haben, dass die Früchte, die man dadurch am Ende erntet um einiges süßer sind. Dafür möchte ich mich ganz herzlichst bei Ihnen bedanken.
    Vor allem dafür, dass Sie sich die Mühe und Zeit nehmen, diese Art von qualitativem Content auf Youtube kostenfrei zur Verfügung zu stellen und die Menschen (hier auf Youtube vor allem auch jüngere) die Informationen geben, die sie für ein Leben als mündiger Bürger dringend benötigen. Auch mag ich es, dass Sie nichts schön reden, und dass sie betonen, dass es wichtig ist fürs Erste frugal zu leben (dies ist ja ein Gedanke, der für die meisten Menschen komplett weltfremd ist. Ja so weltfremd, dass sie sogar gar kein Problem haben sich für Konsum und Luxus bei der Bank zu verschulden). Da hat es auch sehr geholfen, dass Sie mal selber sagten, dass Sie mal sehr bescheiden gelebt haben, als Sie ihr Unternehmen gegründet haben. Das belegt noch mal den Spruch "Wenn man was haben will was andere nicht haben, muss man auch machen was andere nicht machen". Und der Zusammenhang zwischen Bescheidenheit und Reichtum wird dadurch ebenfalls sehr deutlich.

    Sie haben in einen ihrer Videos zu Immobilien mal gesagt, dass es keinen Sinn macht ein Depot aufzubauen, wenn man noch keine Eigentumswohnung (oder Haus) besitzt. Daran werde ich mich definitiv halten. Fürs Erste also günstig zur Miete wohnen, bis ich genug Eigenkapital hab,
    um mir eine kleine Wohnung zu kaufen. Durch ihre Videos wird man definitiv dazu ermutigt den langfristig klügeren Weg zu gehen, um in Zukunft tatsächlich über Vermögen verfügen zu können. Ohne ihre Videos wären meine Prioritäten wohl ganz ganz andere.
    Daher nochmals danke für die ganze Arbeit und die finanzielle Bildung, welche Sie gratis zur Verfügung stellen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie breit gefächert ihr Wissen ist und werde versuchen mir daran ein Beispiel zu nehmen.

  4. Schön mal jemanden zu treffen, der ebenfalls mit Consors angefangen hat und die wilden Zeiten am Neuen Markt miterlebt hat. Irgendwo auf dem Dachboden gibt es noch eine Kiste mit alten VHS-Tapes, Telebörse mit Carola Ferstl, Markus Koch und als Gast Jeff Bezos auf Speed.

    So, und nun werde ich mal auf Whisky.de schauen, mit welchen Sachanlagen ich mein Depot krisensicher diversifizieren kann.

    Finanzdestillate mit hoher Alkoholrendite sind bei mir leider immer noch dramatisch untergewichtet.

  5. Vielen Dank für Ihr Engagement und die Weitergabe Ihres Wissens. Bitte gehen Sie nicht nur auf die tollen Erfolge ein, die Sie geschafft haben. Wir lernen alle auch aus Fehlern. Dabei ist vor allem der Umgang mit Fehlern interessant sowie wie und was Sie für sich daraus gelernt haben!

  6. Ich habe dieses Jahr begonnen in Aktien und etf zu investieren. Daran haben Sie entscheidenen Anteil. Ich lerne viel und lese viel zu dem Thema und es macht mir ungeahnt Spaß. Vielen Dank Herr Lüning, für die Lektion das Börse jeder kann der den Willen hat den Kopf zu nutzen.

  7. Der Staat…war noch nie die Lösung. Herr Lüning, da haben sie damit Recht…..die individuelle Entscheidung macht es…und da kann es keine Beratung geben, höchstens Ideen, die man von anderen aufgreifen, anpassen, und für sich nutzbar machen könnte.

  8. Die Sozialisten werden uns schon noch erklären wie man im Arbeiter- und Bauernstaat richtig "investiert"!
    Der höchste Wert (weil unbezahlbar) ist die "Freiheit" – aktuell scheint die aber kaum jemandem etwas wert zu sein. Schade. ?

  9. 96,10% plus durch rationale Geldanlage im letzten Jahr. Durch extrem Frugalistisches leben und gute Geldanlage wurde ich Geld unabhängig mit 34 Jahren. Jetzt habe ich Zeit und Geld Wohlstand.

  10. Auch von mir ein Danke für Ihre Mühe und Ihr Wissen. Auch ein Danke, das Sie nicht jeden Tag ein Horror Panik Crash Apokalypse Video bringen und uns nicht mit Bitcoin für 50k oder Gold für 3k Prognosen zum klicken der Videos animieren…Danke und bleiben Sie und Familie gesund…ansich das wichtigste…Grüße aus Leipzig

  11. Mieten gehören nicht zum Warenkorb? Das ist für mich etwas Neues. 32% aus dem Warenkorb gehört zum „Wohnen“, oder Miete kosten. Deswegen ist ihre Behauptung nicht richtig, meiner Meinung nach.

  12. Schaut mal was ein Herr Klaus Schwab auf Twitter schreibt, oder das Weltwirtschaftsforum, wo er Mitglied ist und sich auf den "Great Reset" freut. Die Elite ist ziemlich offen mit ihren Äußerungen und es gibt sogar Bücher zu dem Thema. Die Rezension mal durchlesen, z.b. Amazon. Es steht alles öffentlich, am meisten erfährt man bei Telegram… Man muss nur lesen, aber das richtige. Den konsum von öffentlichen Medien komplett einstellen! Die Medien schaffen es sogar bei der Wahrheit zu Lügen, indem sie alles umdrehen und manipulieren. Covid19 ist ein trojanisches Pferd, um erst Chaos zu erschaffen, um dann den Kommunismus, nach Chinesischen Vorbild, den verängstigen Völkern anzubieten und durchzusetzen. Lernt, versteht und schließt euch zusammen und dann stehen ihre Namen auf den Georgia Guidestones und nicht unsere.

  13. Minute 35 : Rendite 10 % p.a. bei ETF in DAX. Da stimmt doch was nicht. Es hat in der Zeit keine wirtschaftlichen Erfolge gegeben die das rechtfertigen.

  14. Krass… Top Video! Ab Punkt 6 geht es dann richtig los… ?

    Besonders auf ihr Depot (3.0) und Strategie bin gespannt… ??

    ??

    Info:
    Nicht nur Erichsen, sondern auch Dr. Hamed Esnaashari schießt gegen Krall

  15. Tolle Idee, denn finanzieller Wohlstand geht uns Alle an!
    Das beste Investment für den bedeutsamen privaten Vermögensaufbau fängt mit den Grundlagen der finanziellen Bildung an.
    Doch Studien belegen 2 von 3 Menschen haben so gut wie kein Finanzwissen. Eine einfache Frage hier an die vielen Kommentare:
    Wieviele Jahre dauert es wohl zum Beispiel bei einem jährlichen Minizins von 0,5 % einen Sparbetrag von 10.000 Euro vor Steuern und Inflation zu verdoppeln?

Kommentar verfassen