Missbrauch im Waisenhaus – Vom Schattenkind zum Erfolgsautor | Doku | SRF DOK

In der Schweiz wurden bis in die 80er-Jahre Kinder aus zerrütteten Familien nicht als schutzbedürftig angesehen. Gewalt prägte den Alltag dieser Kinder.

Philipp Gurt wurde als siebtes von acht Kindern in eine arme Bergbauernfamilie geboren. Als er vier Jahre alt war, floh die Mutter vor dem im Alkoholrausch gewalttätigen Vater ins Ausland und überliess die acht Kinder ihrem Schicksal. Philipp und seine Geschwister wurden von den Behörden als «Waisenkinder» in verschiedene Heime gebracht. Einsamkeit, Gewalt und Missbrauch prägten von da an Philipps Kindheit. Einzig in der Natur fand der einsame Junge Trost und Hoffnung.

«DOK» begleitet den Autoren Philipp Gurt auf seiner Spurensuche nach seiner schmerzhaften Kindheit für seine Autobiografie «Schattenkind».


SRF DOK erzählt Geschichten, so einzigartig wie das Leben. Wir zeigen hochwertige Dokumentationen und Reportagen aus der Schweiz.


► Dokumentarfilme aus der Schweiz: Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Natur, Abenteuer, Zeitgeschichte.
► Doku-Serien von «SRF DOK» tauchen in die vielfältigsten Lebenswelten ein – wie in die Abenteuer der wagemutigen Schweizer Auswanderer in «Auf und davon».
► Reportagen von «SRF Reporter» rücken Menschen und ihre berührenden Schicksale ins Zentrum – in der Schweiz und weltweit.


SRF DOK auf YouTube
📱

SRF DOK auf YouTube abonnieren
📱

SRF DOK auf Facebook
👥

SRF DOK auf srf.ch
👉
👉


Die Teams von SRF DOK folgen den hohen Standards der klassischen Dokumentar- und Reportage-Filmarbeit: Faktentreue, Verzicht auf «scripted reality» und hohe journalistische Redlichkeit.

Das Credo der Redaktion: «SRF DOK» zeigt das Leben in all seinen Schattierungen.


Social Media Netiquette von SRF:

#SRFDok #Doku #missbrauch #familie #erziehung #SRF

source

Kommentar verfassen