Missbrauch im Kinderheim Rathausen – Betroffene erzählen | Doku | SRF DOK

Jahrzehntelang weigerten sich die Behörden und die Kirche, über das Geschehene zu sprechen, es wurde verschwiegen und geleugnet — und selbst die meisten Betroffenen wagten aus Scham nicht darüber zu sprechen: über die Misshandlungen und den Missbrauch, den sie in Kinderheimen erlitten haben.

Nicht nur in Rathausen, auch in anderen Luzerner Heimen wurden Kinder brutal misshandelt, viele wurden sexuell missbraucht, meist von geistlichem Personal – und kaum je wurde ein Täter zur Rechenschaft gezogen. Das einzige Tröstliche an diesen „Kindergeschichten“ ist, dass sie sich bereits vor Jahrzehnten zugetragen haben: schwergewichtig in den vierziger und fünfziger Jahren. Die Regierung des Kantons Luzern und die katholische Landeskirche haben sich für ihre Versäumnisse entschuldigt. Und einstige Zöglinge zeigen sich heute erleichtert darüber, dass man nach Jahrzehnten des Schweigens ihre Heimgeschichten zur Kenntnis nimmt.


SRF DOK erzählt Geschichten, so einzigartig wie das Leben. Wir zeigen hochwertige Dokumentationen und Reportagen aus der Schweiz.


► Dokumentarfilme aus der Schweiz: Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Natur, Abenteuer, Zeitgeschichte.
► Doku-Serien von «SRF DOK» tauchen in die vielfältigsten Lebenswelten ein – wie in die Abenteuer der wagemutigen Schweizer Auswanderer in «Auf und davon».
► Reportagen von «SRF Reporter» rücken Menschen und ihre berührenden Schicksale ins Zentrum – in der Schweiz und weltweit.


SRF DOK auf YouTube
📱

SRF DOK auf YouTube abonnieren
📱

SRF DOK auf Facebook
👥

SRF DOK auf srf.ch
👉
👉


Die Teams von SRF DOK folgen den hohen Standards der klassischen Dokumentar- und Reportage-Filmarbeit: Faktentreue, Verzicht auf «scripted reality» und hohe journalistische Redlichkeit.

Das Credo der Redaktion: «SRF DOK» zeigt das Leben in all seinen Schattierungen.


Social Media Netiquette von SRF:

#SRFDok #Doku #missbrauch #kinder #familie #SRF

source

Kommentar verfassen