Mein Schulbuch des Existentialismus

NIEMALS WAREN WIR FREIER ALS UNTER DER DEUTSCHEN BESATZUNG.

Wir hatten all unsere Rechte verloren und in erster Linie das Recht zu sprechen. Jeden Tag warf man uns Schmähungen ins Gesicht und wir mussten schweigen. Aufgrund all dessen waren wir frei. Da das Nazi Gift bis in unser Denken eindrang, war jeder richtige Gedanke eine Eroberung. Da wir verfolgt wurden, hatte jede unserer Gesten das Gewicht eines Engagements.

SIMONE DE BEAUVOIR, EXISTENZIALISTISCHE PHILOSOPHIN UND SCHRIFTSTELLERIN.

Diese Befreiung des Daseins im Menschen heißt nicht, ihn in eine Willkür stellen, sondern dem Menschen das Dasein als seine eigenste Bürde aufladen. Nur wer sich wahrhaft eine Bürde geben kann, ist frei.

MARTIN HEIDEGGER, DEUTSCHER PHILOSOPH.

Wir sind Riders on the Storm Reiter auf dem Sturm des Lebens in diese Welt geworfen wie ein Hund ohne Knochen oder wie ein Schauspieler ohne Bühne.

By Heinz Duthel

Download from Itunes

Author: Apotheker Verlag

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments