Mein Schulbuch der Philosophie MAX STIRNER, EIN VERFECHTER DES EGOISMUS – DER EINZIGE UND SEIN EIGENTUM

Mein Schulbuch der Philosophie MAX STIRNER, EIN VERFECHTER DES EGOISMUS – DER EINZIGE UND SEIN EIGENTUM

book image
Stirner hat gezeigt, das Denken unter Umständen mehr ist als mikroskopischen Schädel messen, Gehirne wiegen und experimentelle Psychologie treiben. Oder auch Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie, der bedauert, dass der Einzige und sein Eigentum über 30 Jahre lang dem Vergessen anheimgefallen sind. Dieses Gefühl des Schmerzes muss in denjenigen vorhanden sein, die in der Zeit, in der Stirners Buch vergessen war, ihre Jugend verlebt haben. Steiner meint Die volle, aufregende Wirkung entfaltet das Buch nur, wenn es ein mit Zwanzigjähriger liest. Manch anderem freilich wird unterstellt, das Werk gelesen zu haben, so z.B. Friedrich Nietzsche. Darüber gab es sogar einen Streit unter Gelehrten. Er besucht Vorlesungen über Psychologie oder Anthropologie. Er hört Theologie bei Friedrich Schleiermacher, dem seinerzeit berühmtesten Theologen. Und er studiert Philosophie bei Hegel, bei Hegel, von dessen ungeheueren, damals noch ungebrochenen Einfluss auf das ganze Denken der damaligen Zeit, wie uns heute gar keinen Begriff mehr machen können. Hegel betrachtet ja die Geschichte als Fortschritt im Bewusstsein der Freiheit, aber zugleich wir in seiner Philosophie darlegen wollte die Verwirklichung der Freiheit, die Verwirklichung der Vernunft im Grunde zu seiner Zeit.

Read More

Kommentar verfassen