Mein Freund das Paraokkulte der Dunkelheit: Exorzismus Paranormal Parapsychologie Teufelskreis, dazu kommt Flakka, PINK. Ich bin Gott, ich bin Satan!


Price: 3,99 €
(as of Feb 23,2021 19:25:52 UTC – Details)


Der Exorzismus besteht aus Gebeten, Segens und Beschwörungsformeln. Meist wird dabei aus einer Bibel vorgelesen. Man kennt es von der Taufe einer einfacheren Form.
Der Dämon oder unsauberer Geist dringt durch eine Körperöffnung in das Opfer ein, zum Beispiel durch den Mund. Angeblich kann man sich vor solchen übergriffen schützen, indem man sich die Hand vom Mund hält. Beim Gähnen oder Husten. Es hat also nicht nur mit guten Manieren zu tun. Außerdem hat man Hexen früher vorgeworfen, sie würden ihren Haus. Geist in Nahrungsmittel einschleusen, um sie so ihrem Opfer zu verabreichen.

Vor der Entwicklung der Psychotherapie im 19. Jahrhundert wurden die Geisteskrankheiten als Besessenheit interpretiert. Mangels anderer Kenntnisse konnte man sich die Krankheit nur so vorstellen, dass böse Geister den Menschen verwirrt hatten. Aber in der Geschichte sind oft Fehler passiert.

Mittlerweile kann sich jeder Priester, der für geeignet befunden wird, zum Exorzisten ausbilden lassen. Der Kurs, den sie belegen, befasst sich aus soziologischer, pastoraler Mediziner, rechtlicher sowie liturgischer Sicht mit dem Phänomen Exorzismus.

Kommentar verfassen