Götz Werner zum Bedingungslosen Grundeinkommen

Prof. Götz W. Werner zu Gast bei den ‘Bautzener Gesprächen’ ‘Eine kopernikanische Wende: Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens’ (aus dem …

source

16 thoughts on “Götz Werner zum Bedingungslosen Grundeinkommen

  1. Ich bewundere an Herrn Werner seine philantropische Gedankenwelt. Diese Grundhaltung färbt ab: Nach dem Ansehen seiner Videos bin ich auch immer in einer enthusiastischen und menschenfreundlichen Stimmung 🙂

  2. der mann hat recht wenn es das grundeinkommen geben würde, würden die menschen zufiedener sein und dann werden menschen kreativ und nie arbeiten gehen, glaub ich nicht das hält man über einen längeren zeitraum nicht aus (eigene erfahrung)

  3. Keine Lust gehabt alles anzusehen, aber folgendes möchte ich sagen: Ein Grundeinkommen soll nicht die Sozialstaatlichen Errungenschaften abschaffen, sondern es soll sie erweitern. Denn was wollen wir mit einem BGE wenn am Ende wir wieder an der Existenzgrenze leben. Bitte im Hinterkopf behalten!

  4. Sorry, aber von Götz Werner kommt da wieder nur heiße Luft…

    Also er mag ja ein Philantrop und toller Mensch sein und einiges, was er sagt, ist auch richtig. Aber Götz Werner hat sich jetzt schon etliche Male zum BGE geäußert, aber (meines Wissens) nie erklärt, wie es umgesetzt werden soll. Auch wenn er konkret auf die Umsetzbarkeit angesprochen wurde.
    Man kann doch nicht eine Idee postulieren, und wenn man dann gefragt wird, wie das gehen soll, mit einem lahmen Kalenderspruch antworten. "Wer etwas will, findet Wege – wer etwas nicht will, findet Gründe" – Götz Werner tingelt durch die Lande und erzählt uns die Gründe, warum wir ein BGE brauchen. Statt Wege für die Umsetzung zu finden (er könnte sich ja mal hinsetzen und ein überzeugendes Konzept erarbeiten oder von hyperintelligenten Wirtschaftswissenschaftlern erarbeiten lassen). Er führt seinen eigenen Leitspruch ad absurdum.

    Das BGE ist weder machbar noch sinnvoll. Und bisher hat kein einziger Mensch einen tragbaren Vorschlag für die Umsetzung vorgebracht (und kommt mir bitte jetzt nicht mit dem Finanzierungsmodell der Schweizer Volksabstimmung – eine einzige, grausige Milchmädchenrechnung).
    Und bevor sich daran nichts ändert, lassen sich vielleicht Träumer und Idealisten mit ein paar markigen Sprüchen vom BGE überzeugen – aber nicht die vernunftbegabte Mehrheit der Menschen…

Kommentar verfassen