Gerhard Schröder wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt


Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder wird von der Staatsanwaltschaft Hannover wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt.

Gerhard Schröder und der ehemalige französische Präsident Jacques Chirac hatten sich im Krieg gegen den Irak gegen die Straussianer gestellt. Edward N. Luttwak hatte sie daher öffentlich bedroht.

Heute ist Gerhard Schröder Vorsitzender des Verwaltungsrats von Rosneft und Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Nord Stream AG.

Die Bundesregierung hat jedoch beschlossen, den Import von russischem Gas einzustellen und die Inbetriebnahme der Nord Stream 2-Pipeline zu verbieten.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hannover würden diese aktuellen Funktionen ihn für Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich machen, die die russische Armee in der Ukraine begehen würde.

Dies ist eindeutig eine Botschaft an die gesamte deutsche politische Klasse, die die Politik der USA in der Ukraine nur ungern verurteilen würde.

Übersetzung

Horst Frohlich





Source link

Author: DieAndereWahrheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.