Duthel.info Jetzt spricht eine mutmaßlich Missbrauchte

Duthel.info Jetzt spricht eine mutmaßlich Missbrauchte

Die britische BBC strahlt am Montagabend ein Interview aus, in dem die US-Amerikanerin Virginia Giuffre schwere Vorwürfe gegen den britischen Prinzen Andrew (59) bekräftigt. Sie gibt an, als 17-Jährige drei Mal zu Sex mit dem Prinzen gezwungen worden zu sein. Ihre Vorwürfe beziehen sich auf die Jahre 2001 und 2002. Andrew bestreitet dies.Epstein habe Minderjährige…

Duthel.info

Die britische BBC strahlt am Montagabend ein Interview aus, in dem die US-Amerikanerin Virginia Giuffre schwere Vorwürfe gegen den britischen Prinzen Andrew (59) bekräftigt.

Sie gibt an, als 17-Jährige drei Mal zu Sex mit dem Prinzen gezwungen worden zu sein. Ihre Vorwürfe beziehen sich auf die Jahre 2001 und 2002. Andrew bestreitet dies.

Epstein habe Minderjährige zur Prostitution gezwungen

Der Royal, der schon länger wegen seiner Freundschaft mit dem Sexualstraftäter Epstein in der Kritik steht, geriet zuletzt immer weiter in Bedrängnis.

Dem US-Multimillionär Epstein wurde vorgeworfen, Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen zu haben. Er hatte sich Anfang August in einem New Yorker Gefängnis das Leben genommen.

Andrew war jahrelang mit Epstein befreundet und übernachtete auch in dessen Anwesen. Von den Machenschaften seines ehemaligen Freundes will er nichts mitbekommen haben.

Andrew nimmt keine offiziellen Königsfamilien-Aufgaben mehr wahr

Vor zwei Wochen gab Andrew bekannt, wegen seiner Verwicklung in den Epstein-Skandal vorerst keine offiziellen Aufgaben für die britische Königsfamilie mehr wahrzunehmen. Zuvor hatte er versucht, die gegen ihn erhobenen Missbrauchsvorwürfe auszuräumen. Das Interview wurde jedoch als desaströs eingeschätzt.


Prinz Andrews langjährige Verbindung zu Epstein

  • 2015 wurde bekannt, dass eines der Missbrauchsopfer Epsteins ausgesagt hatte, mehrmals zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen worden zu sein. Der Buckingham Palace bestreitet dies kategorisch.
  • 2011 musste Prinz Andrew einen Posten als Sonderbeauftragter für den Außenhandel aufgeben wegen seiner fragwürdigen Verbindung zu Epstein.
  • In einem BBC-Interview hatte Andrew versucht, sich zu rechtfertigen, geriet aber stattdessen noch stärker in die Kritik.

Guiffre: „Beängstigende Zeit in meinem Leben“

In einem vorab verbreiteten Ausschnitt aus dem Interview gibt Guiffre an, von Epstein unter anderem zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen worden zu sein. „Er weiß, was passiert ist, ich weiß, was passiert ist. Und nur einer von uns beiden erzählt die Wahrheit.“ Es sei eine wirklich beängstigende Zeit in ihrem Leben gewesen.

Andrew sagt, sich nicht an Giuffre, die damals Roberts hieß, erinnern zu können. Auch ein Foto, das ihn mit der Jugendlichen im Haus der britischen Epstein-Freundin Ghislaine Maxwell in London zeigt, will er nicht wiedererkennen.

Das Interview wird um 22 Uhr britischer Zeit, also um 21 Uhr deutscher Zeit, vom öffentlich-rechtlichen Sender BBC ausgestrahlt. (dpa/Tsp)

Weiter

Kommentar verfassen