Duthel.info Flughafen Berlin-Brandenburg soll am 31. Oktober 2020 eröffnen

Duthel.info Flughafen Berlin-Brandenburg soll am 31. Oktober 2020 eröffnen

Der Countdown am BER wird scharf gestellt. Der neue Airport für die Hauptstadtregion soll am 31. Oktober 2020 in Betrieb gehen, nach dann vierzehn Jahren Bauzeit, in der Woche nach den Herbstferien. Dieses offizielle Eröffnungsdatum, an dem die ersten Passagiere im BER-Hauptterminal am Willy-Brandt-Platz in Schönefeld ein- oder auschecken, Maschinen auf der neuen Südbahn starten…

Duthel.info

Der Countdown am BER wird scharf gestellt. Der neue Airport für die Hauptstadtregion soll am 31. Oktober 2020 in Betrieb gehen, nach dann vierzehn Jahren Bauzeit, in der Woche nach den Herbstferien. Dieses offizielle Eröffnungsdatum, an dem die ersten Passagiere im BER-Hauptterminal am Willy-Brandt-Platz in Schönefeld ein- oder auschecken, Maschinen auf der neuen Südbahn starten und landen, präsentierte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Freitag auf der Sitzung des Aufsichtsrates im alten Tegel-Verwaltungsgebäude.

Kurz darauf vermeldete es die Flughafengesellschaft kurz vor 14:30 Uhr selbst über den Kurznachrichtenkanal Twitter. Details und Hintergründe sollten am frühen Abend auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden. Eine Zustimmung des zwanzigköpfigen Aufsichtsrates der Flughafengesellschaft Berlins, Brandenburgs und des Bundes (FBB) galt als sicher.

„Der Flughafen wird im Oktober 2020 eröffnet“, hatte bereits vorher Rainer Bretschneider, Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft Berlins, Brandenburgs und des Bundes (FBB) gegenüber dem Tagesspiegel versichert. Er verband es mit seinem Standardspruch der letzten Jahre: „Alles wird gut!“ Dass es kein Zurück gibt, man nicht in letzter Minute auf das Frühjahr 2021 ausweichen wird, stand also vorher fest – trotz Risiken, nicht behobener Mängel an Sicherheitskabeln und Bedenken des TÜV Rheinland.

Denn bleibt eng, diesen nun verbindlich angekündigten Eröffnungstermin zu halten. Dafür muss zwangsläufig spätestens Ende April 2020 der Probebetrieb beginnen und dafür die Behördenfreigabe vorliegen müsste, sind allerdings noch einige Hürden zu nehmen. In nur wenigen Monaten.

Die Baufertigstellungsanzeige, die erst im Sommer, dann im Oktober 2019 vor Festlegung des Eröffnungstermins vorliegen sollte, ist von der FBB inzwischen erst für Februar/März 2020 avisiert. Für die Baubehörde bliebe wenig Zeit für Abnahmen und Prüfungen. Landrat Stephan Loge (SPD) hatte erst vor wenigen Tagen bestätigt, dass der Termin nicht mit der Behörde abgestimmt sei.

Mindestens rund 2000 Mängel an Sicherheitskabeln der Brandschutzanlage

Sorgen bereiten den Verantwortlichen vor allem die immer noch mindestens rund 2000 Mängel an Sicherheitskabeln der Brandschutzanlage. Sie schließen bislang aus, dass der TÜV Rheinland das für die Baufertigstellungsanzeige und dann auch die Nutzungsfreigabe durch das Bauamt Dahme Spreewald nötige Zertifikat ausstellt. Die Mängel müssen laut TÜV und Behörde beseitigt sein, und zwar alle.

Für die komplizierten Brandschutzsysteme (Entrauchung, Brandmeldung, Sprinker etc.) im Terminal, das seit 2012 saniert wurde, liegen diese TÜV-Bescheinigungen aber inzwischen vor. Und auch die Wirk-Prinzip-Prüfung, bei der alle Systeme im Zusammenspiel in über 200 Brandszenarien getestet wurden, lief weitgehend reibungslos.

Der BER wird immer närrischer
1 von 42Foto: Patrick Pleul/dpa12.04.2019 20:15Eine Fluggastbrücke auf dem leeren Flugfeld, 2012.

Weiter

Kommentar verfassen