Die Kirche und der sexuelle Missbrauch. Schuld ohne Sühne? | SWR Doku

Als “Quelle des Schmerzes und der Scham” hat Papst Franziskus die tausendfachen Fälle sexuellen Missbrauchs durch katholische Priester und Ordensleute bezeichnet. Er bestellte alle Vorsitzenden der nationalen Bischofskonferenzen weltweit für den Februar 2019 nach Rom zu einem Spitzentreffen ein. Drängende Fragen sind zu klären: Wo liegen Versäumnisse – über viele Jahrzehnte hinweg? Und welche Lehren sind daraus zu ziehen? Fragen, die entscheidend sind für die Zukunft der katholischen Kirche.

Bedrückende Vorwürfe an die Institution Kirche
Der Film von Mona Botros und Thomas Schneider macht deutlich, welche Schicksale und welche Geschichten mutmaßlichen Missbrauchs sich hinter den bloßen Zahlen der Studie verbergen. Daneben zeigt der Film aber auch, dass es in der Institution Kirche gärt und dass im Zuge der gesellschaftlichen Diskussion inzwischen jahrhundertealte Traditionen der Kirche nicht mehr als unantastbar gelten.

Zölibat in der Kritik
Das betrifft auch den Zölibat. Dazu der Jesuit Prof. Hans Zollner, Vizerektor der päpstlichen Universität Gregoriana im Vatikan und Mitglied der päpstlichen Kommission zum Schutz Minderjähriger im ARD Film: “Frühere protestantische, lutherische Pfarrer, die katholisch geworden sind und vorher verheiratet waren, leben auch natürlich in ihrer Ehe weiter. Also das gibt es ja auch in der katholischen Kirche. Insofern sieht man, dass das nicht ein wasserdichtes Gesetz ist, dass 100-prozentig für alle gilt bzw. auch für alle Zeit gelten muss. (…) Und der Papst selbst hat die Möglichkeit eröffnet, darüber zu reden, ob das für alle, in allen Weltgegenden auf Zukunft hin vorgeschrieben werden muss. (…) Wahrscheinlich gibt es eine größere Bandbreite, in ein paar Jahren oder ein paar Jahrzehnten, von priesterlichen Lebensformen.”

Dass der Zölibat, das priesterliche Versprechen zu Enthaltsamkeit und Ehelosigkeit, Kleriker in prekäre Situationen treiben kann, darauf weist der Theologe und Psychotherapeut und Theologe Dr. Wunibald Müller in der Dokumentation hin. Denn unter Umständen sei “das Zölibat und damit auch das Priestertum in besonderer Weise natürlich auch anziehend (…) für solche, die Angst hatten, sich mit dem Thema Intimität und Sexualität auseinanderzusetzen und die dann gesagt haben, na wenn ich zölibatär lebe, dann muss ich mich eben nicht mit meiner Sexualität auseinandersetzen.”

Junge Priesteramtskandidaten stellen kritische Fragen
Rund 3700 Opfer und 1670 Beschuldigte seit 1946: Diese erschreckende Zahl nennt die Studie im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz von 2018 (sog. MHG-Studie), die sich mit dem sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch Priester und Ordensleute befasst. Die Zahlen erschrecken auch junge Männer, die sich auf den Dienst als Priester vorbereiten. Im ARD-Film äußern sie sich durchaus kritisch zu der schleppenden strafrechtlichen und innerkirchlichen Aufarbeitung einzelner Missbrauchsfälle.

Seminaristen der Diözese Rottenburg-Stuttgart stellen im Film von Mona Botros und Thomas Schneider kritische Fragen: “Wieso (…) beauftragt man nicht zur Aufarbeitung dieser Fälle entsprechend externe Leute, die keine Priester sind, die nicht für die Kirche arbeiten und so eine gewisse Unabhängigkeit haben?”
“Ich finde im Hinblick auf Prävention, dass man ein Klima schaffen muss, wo sich ein Täter nicht verstecken kann und immer wieder neue Taten begeht. Ein Klima, wo nichts vertuscht wird. Wo ein Opfer, dass sich an die Kirche wendet, sofort Gehör bekommt.”

Wie geht die Kirche mit Fällen von systematischem Missbrauch um?
Unmittelbar vor Beginn der Konferenz widmet sich der Film den wichtigsten Fragen zum Thema: Was sind die Ursachen für den systematischen Missbrauch und was tut die Kirche, um diese Ursachen abzustellen? Nimmt die Kirche ihre Verantwortung gegenüber den Opfern ernst? Anhand neuer, bislang unbekannter Fälle geht der Film diesen Fragen nach und dokumentiert die Arbeit der kirchlichen und weltlichen Justiz bei der Aufarbeitung. Schaffen es diese Instanzen, wirklich aufzuklären? Der Film begleitet mehrere Betroffene bei ihrer persönlichen Aufklärung und ihrem Kampf um Gerechtigkeit.

Ein Film von Mona Botros und Thomas Schneider, Die Story im Ersten am Montag, 18.2.2019. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert.

Mehr Dokus finden Sie in unserem Kanal oder in der ARD Mediathek unter

source

31 thoughts on “Die Kirche und der sexuelle Missbrauch. Schuld ohne Sühne? | SWR Doku

  1. JEDER DIESER LEUTE MÜSSEN SICH FRAGEN HABE ICH JESUS WIRKLICH IM HERZEN, DANN KÖNNEN SIE DIESE TATEN GAR NICHT TUN. DIE KATHOLISCHE KIRCHE IST EINE GROSSE SEKTE.!! IM MITTELALTER FOLTERTE DIESE SEKTE MENSCHEN!!! DIESE SEKTE WARTET NUR NOCH AUF GOTTES GERICHT UND SIE SIND MITTEN DRIN.!! ES REICHT JETZT DIESER SCHLANGENBRUT!!

  2. There is one right way back home, only one Name to get saved- Jesus.

    He is the real (Word of) God, there is only one Spirit of the everlasting love- it is Christ, who loves unconditionally .

    Everybody can meet Him and understand, how He really is. He tells the truth directly to everyone, who is searching for Him from the bottom of the heart. Jesus Christ is so much different than they wrote and talk about Him in this world.

    He is so much better than the people think. There is no other God's Name, no other Spirit, nobody who can tell the truth about Him- I mean everyone who hasn' t met Him or doesn't hear His voice.

    When somebody talks about things, which were written, he becomes a witness of a scripture, not of Jesus Christ.

    This world is not His Kingdom, that's why it is full of lies, which the people called "truth".

    Call His holy Name, He always answers when all we want is Him and His truth..

    If you belive in Jesus Christ, let somebody babtise you in His Name…
    Ask honest and let the Holy Spirit fill you and you can listen to the Word of GOD in your heart. .
    GOD will let you know that you are saved and born again.

    And then…..

    Will you be searching for Him somewhere else or by someone else, when He will live inside of you?

    The bible is not the true Word of God, there are two different gospels of this book- about the "lord" of this world (flesh) and the second one about Jesus Christ, The Revealed God, who became a human to save us..
    We can be (spirituallly) born again now as the children of the only true Father (The Holy Ghost).

    If you (still) want to read this book, please remember- always ask the Holy Spirit to lead you, even when you see things written about Jesus….

  3. Liebe Eltern sollten sie ihre Kinder Lieben dann schicken sie die Kinder nirgens wo hin wenn sie es nicht wollen auch nicht in die Schule.

  4. Mit Anfang zwanzig mit Absicht mit Frauen zusammen essen "damit man lernt unbefangen miteinander umzugehen"
    Wie sozial rückgängig kann man sein

  5. Genau das ist ein Grund warum ich Religionen nicht Supporte. Ich akzeptiere sie, aber unterstütze sie nicht.

  6. Wieso darf die Kirche ihre eigenen Missbrauchsfälle selber aufklären? Was ist das für ein Rechtsverständnis? Wo bleibt die unabhägige Justiz?
    Warum greift hier nicht das normale Recht wie für jeden anderen Sterblichen. Die Kirche ist ein solcher Kotzverein, bitte austreten!!!

  7. Die scheinheilige katholische Kirche hat eine Freifahrtskarte für sexuellen Missbrauch, denn bestraft werden die Priester auch nicht. Wie menschenverachtend.

  8. Die Möglichkeit mit einer Frau verheiratet zu sein, wird einen Mann der auf kleine Jungs steht nicht abhalten.

  9. Als kleine Entschädigung sollte die Kirche den Opfern je 1 Million € zukommen lassen.
    Natürlich kann Geld nicht alles Wiedergutmachen.

  10. Ich verstehe nicht, wieso Ihr schon nicht früher damit raus kamt, den viele Leben doch kaum noch oder
    wollen sich nicht mehr erinnern !

  11. Verbietet die Kirchen. Die grössten Geldsammler und die Vorgänger der Mafia. Die meisten Kirchen (Religionen)
    haben zum einen nur Kohle im Sinn und zum anderen wollen sie auch noch Straffreiheit. Steuerfrei und Spass
    dabei ? By the way, den Zöllibat gibt es erst seit dem Mittelalter. Irgend ein Dementer Papst hat sich das einfallen
    lassen. Vermutlich nachdem man "aus Versehen" eine Frau zum Pabst gewählt hat ???

  12. Nichtsdestotrotz.. Ich werde mich keinem glauben unterziehen, die der Mensch erfunden hat.. Ich brauche das nicht.

  13. Schweigen ist keine Option. 13:53 wieso lässt man sich dann für (oder von) einer solchen Organisation die solche Verbrechen verursacht (das waren seine Worte) trotzdem zum Priester weihen? Die Aufhebung des Zölibat wäre sicherlich mehr als nur wünschenswert, würde aber leider nichts ändern. Die verbrecherischen Pfister haben nicht nur einfach das Zölibat gebrochen, sie haben nicht nur einfach eine versteckte Beziehung mit einem erwachsenen Partner geführt. Diese Verbrecher haben sich an Minderjährigen vergangen. Das wäre auch trotz möglicher Zölibat-Aufhebung Gott sei Dank immer noch illegal und zu tiefst verbrecherisch. Das Zölibat hat damit nichts zu tun!

  14. Da sitzen erwachsene Menschen an dem Esstisch. „Männer und Frauen sollen lernen, unbefangen miteinander umzugehen.“ Ernsthaft? Diese Szene ist auf sehr vielen Ebenen gruselig.

  15. sooo ein Scheiss !!!!! Ich wurde vor 55 Jahren in Hopfgarten im Brixental als Ministrant vergewaltigt vom Katichet , die ganze Gemeinde hats gewusst , die scheiss Kirche war und ist wichtiger wie die Kinder !!!! immer noch !!! viele von meine Feunden haben das gleiche Schicksahl erlebt !! die Kirche hat den Typen einfach nach Afrika geschickt !!

  16. Schlachten! Alle ab auf die Schlachtbank versifftes Drecks Pack! Die ziehen diesen Glauben so in den Dreck das mir die Menschen leid tun die daraus Kraft schöpfen und friedlich glauben

  17. Genau das, was ich mir unter Religion vorstelle, zum KOTZEN 🤢🤮🤢 Glaubt doch an was ihr wollt ( von mir aus auch an allein umherwandernde Hosen o. so…. ) ABER was bringt euch dazu Leuten die nichts mit Euch zu tun haben wollen das Steuergeld zu klauen???? RELIGION GEHÖRT VERBOTEN!!!!!

  18. Dieses monströse Gebilde, das sich Kirche nennt, sollte durch die irdische Gerichtsbarkeit nachhaltig Buße tun, ohne Vergebung. Denn sie hat zu viel Leid unter die Menschen gebracht und Kriege geführt. Dazu perversen Reichtum geschaffen. Das Internet muß für die Kirche "Teufelswerk" sein, weil es die dunklen Schatten ins Licht bringt… Die Schäfchen sind wach geworden!

  19. Traurig und furchtbar… es muss zusätzlich angesprochen werden dass Missbrauch in Familien geschieht…

  20. Es ist so mutig von den betroffenen zu reden umso schlimmer ist es, dass diese von der Kirche mit Füßen getreten werden.

  21. Eigentlich müsste doch die katholische Kirche als Kriminelle Vereinigung verboten werden. Institutioneller Kindesmissbrauch, Veruntreuung und und und

  22. Wer daran weiter Mitwirkt, macht seine Seele kaputt. Das ist doch nur die Spitze dessen was diese Kirche angerichtet hat, im Namen Gottes. Wer hat Ihne diese Macht gegeben, wer sagt das die Päpste die Vertreter Gottes sind, doch nur Sie selbst. Sie glauben selbst nicht mehr, was Sie Perdigen, Sie müssen sich Ihrer Schuld stellen.

  23. Kirche hat null mit dem Glauben und der Liebe zu Gott zu tun!!! Die Menschheit muss immer mehr aufwachen und das passiert auch. Es kommt alles früher oder später ans Tageslicht und nichts was wir auf dieser Welt tun, ist umsonst. Das Echo kommt

  24. Deswegen bin ich nicht mehr katholische. Kirchensteuer und wir sollen zahlen und helfen natürlich und warum??? Darum das diese Eklige Kranke Paps pedophile und mit Kinder sexuell mißbraucht. 😡😡😡

  25. Wenn doch Kirche und Staat getrennt sind in Deutschland, warum arbeitet die Kirche solche Fälle auf??

Kommentar verfassen