Die Juni-Verlosung 2019 – 17 Grundeinkommen für Euch

Die Juni-Verlosung steht an! Wir verlosen mindestens 17 Grundeinkommen – bedingungslos. Für Alle! Teilnahme bis 17 Uhr am 12. Juni unter …

source

35 thoughts on “Die Juni-Verlosung 2019 – 17 Grundeinkommen für Euch

  1. THINK BIG !

    Meine Kommentare zum BGE, die erheblich über das bisher bekannte gedankliche Ausmaß von BGE-Befürwortern wie Richard David Precht, Daniel Häni, Götz Werner und Harald Lesch hinausgehen, von der BGE-Währung, Demokratie-Garant, Menschenrecht Nr.1, Verfassungsgrundlage bis zum monetären Volksentscheid zeigen, daß das BGE weit mehr Bedeutung für Politik, Gesellschaft, Finanz und Wirtschaft hat als nur die Existenzgrundsicherung für den Einzelnen. Und somit stellen meine Kommentare zum BGE auch ein Gesamtpaket dar, mit dem das BGE in Windeseile durch Bundestag, Bundesverfassungsgericht und EuGH hindurchgebracht werden kann und daher niemand mehr von einer "Utopie" sprechen sollte, sondern das BGE zum Greifen nah ist. Wenn ich gesundheitlich dafür fit wäre, wäre ich da überall längst mit meinem BGE-Realisationspaket aufgewurzelt. Aber so brauche ich euch alle für diesen Meilenstein in der Geschichte der Menschheit, weil ich´s nicht mehr lange mache auf dieser Welt. Behaltet mich daher einfach in Erinnerung als Stephen Hawking des BGE´s. Und da ist der Weg in eine bessere Welt, als sie mir in diesem Merkelstaat angetan wurde:

  2. War das aus Grundgesetz und Verfassung sich ergebende Menschenbild bisher nur politisches Lippenbekenntnis und hohle Politiker-Phrase, so sorgt das BGE für die tatsächliche Realisierung dieses (neuen) Menschenbildes. Denn es vermittelt Grundsätzlichkeiten den Menschen, die bisher noch nicht wirklich in der Gesellschaft angekommen sind. So z.B. den Gleichheitsgrundsatz. Denn wenn sowohl der Anwalt wie auch ein einfacher Angestellter oder ein nicht arbeitender Mensch alle über die selbe Existenzbasis von monatlich 1.400 EUR verfügen, macht das allen klar, daß kein Mensch mehr wert ist als der andere. Somit finden auch Nationalismus, Standesdünkel und Rechtsextremismus ihr Ende.

    Und somit beendet das BGE auch die unheilvolle bisherige Diskriminierung von nicht arbeitenden Menschen und setzt den dazugehörigen herabwürdigenden und menschen-reduzierenden Worten wie "Arbeitsloser" oder "Erwerbsunfähiger" ein Ende. Demgemäß ist niemand mehr "arbeitslos", sondern dann Privatmann. Das ist ein ganz wesentlicher Unterschied, z.B. bei der Wohnungssuche. Denn wieso darf ein Reicher ein nicht arbeitender, allgemein anerkannter Privatmann sein, aber ein Armer nicht ? Nein, auch ein armer Mensch muß gemäß GG und Verfassung dazu befähigt sein, sich politisch an der Zukunft der Gesellschaft und der Welt mit einbringen zu können, ganz egal, ob er arbeitet oder nicht. Und so hat auch ein Armer einen Rechtsanspruch auf Datenschutz und auf Privatsphäre und muß sich nicht wie heute in Hartz4 und GruSi demütigen, gläsern machen und diskriminieren lassen vom Amt bis zum Vermieter.

  3. Viele Projekte scheitern heutzutage an ihren langen Wegen durch Parteien, Behörden und Gerichte, eh die dafür benötigten Steuermittel mal bereit gestellt werden. Das ließe sich mit dem BGE via Projekte-Crowdfunding ändern. Und gleichzeitig würde damit das BGE zum simpelsten und rasch realisierbaren monetären Volksentscheid werden. Auch um diese BGE-Funktion ermöglichen zu können, sollte das monatliche BGE eine Höhe von 1.400 EUR haben. Anders als mit Hartz4 ist es dann jedem BGE-Empfänger möglich, sich an monetären Volksentscheiden mit zu beteilen von der Gemeinde-Ebene bis zur Staatsebene. Beispiel: Steht die Frage, ob in einem Dorf eine Kita gebaut werden soll, wird hierzu ein Crowdfunding veranstaltet. Kommt dadurch die für den Kita-Bau benötigte Summe zustande, so bedeutet das gleichzeitig, daß dieser Volksentscheid zugunsten des Kita-Baus ausgegangen ist. Kommt die benötigte Summe nicht zustande, werden die Crowdfunding-Gelder wieder an die Spender zurück überwiesen und die Kita wird nicht gebaut. BGE bedeutet somit auch, daß sich da jeder demokratisch und politisch mit einbringen kann, so auch die Oma, die heute unter Merkel politisch abgehängt und gesellschaftlich ausgegrenzt ist. Das BGE mit monetärer Volksentscheid-Funktion ist somit ein wesentlicher Schritt hin zur echten Mehrheitsdemokratie.

  4. Das BGE begründet sich auch juristisch aus dem BGB, weil Menschen ein Entschädigungsanspruch zusteht gegen die Leute, die mit ihrer Arbeit Schäden an Umwelt, Natur, Erdressourcen, Gesundheit und Klima anrichten. Da es aber sehr mühsam und extrem zeitaufwendig wäre, wie z.B. dieser peruanische Bauer RWE verklagte, all diese Schäden und Schädiger auf Entschädigung zu verklagen, soll stattdessen das BGE eine Pauschal-Entschädigung für alles sein.

    Durch diese juristische Begründung des BGE aus dem BGB wird auch das bis heute mantra-artig vorgetragene Argument der BGE-Verweigerer widerlegt, "daß sie nicht für andere arbeiten wollen". Damit entlarven sich diese BGE-Verweigerer nicht nur als Ablehner des Sozialstaates, sondern verstoßen mit ihrer Ansicht auch gegen geltendes BGB-Recht.

    Diese pauschale Entschädigung mittels BGE für Alle betrifft auch den Umstand, daß heutzutage kein Mensch mehr in der Lage ist auf dieser Welt, sich wie vor der Industrialisierung geldlos aus der Natur zu ernähren und in der Natur leben zu können. Diesem Urleben, welches die Industrialisierung und Urbanisierung den Menschen zerstört hat mit all den Zivilisationskrankheiten von Krebs bis Diabetes im Gefolge, stehen z.B. Privatisierung des Bodens, Vergiftung und Vermüllung von Gewässern und Natur sowie der immer lebensgefährlicher werdende Klimawandel mit all seinen Unwetterkatastrophen und Zunahme der ungefilterten UV-Sonnenlichtenergie entgegen. All das ist menschen-gemacht und ist daher gemäß BGB den Opfern zu entschädigen, pauschal also durch ein BGB.

    Dies hat auch den Zweck, daß die Menschheit künftig verantwortungsvoller mit Arbeit umgeht, um so auch die Schädigungen Dritter durch Arbeit so gering wie möglich zu halten und nicht wie heute durch Arbeit Raubbau an Mensch, Natur, Erdressourcen und Klima zu betreiben.

  5. Das BGE macht faul ? Diese Behauptung von CDU und SPD ist schon deshalb Unfug, weil jeder Mensch bereits eine Arbeit all seiner inneren Organe erbringen muß, damit er leben kann von der Verdauung bis zur Atmung. Wer diese menschliche Arbeitsleistung sich mal vor Augen führen will, der gehe in die Intensivstation eines Krankenhauses und sehe sich an, welch ein Maschinenpark und Arbeitsaufwand dafür nötig ist, einen Koma-Patienten am Leben zu erhalten.

    Daher ist es eher ein Wunder, daß der Mensch bedeutend mehr Arbeit außerhalb seines Körpers als vergleichsweise Tiere verrichten kann. Diese Mehrarbeit des Menschen erklärt sich dadurch, daß die dazu fähigen Menschen darauf angewiesen sind, damit ihr körper-innerer Arbeitskreislauf funktioniert und rund läuft. Dies kommt zum Ausdruck in Aussagen wie: "Ohne Arbeit fällt mir die Decke auf den Kopf und kann ich nicht leben".

    Bei Menschen, die von Politik und Gesellschaft als "faul" diskriminiert und sanktioniert werden, ist das nicht so, daß diese Menschen auf externe Arbeit angewiesen sind, damit ihr körperinnerer Arbeitskreislauf rund läuft und funktioniert. Ganz im Gegenteil: Mutet man diesen Menschen so ein Arbeitspensum wie in der AGENDA 2010 zu, sind diese Menschen schnell überfordert und werden dadurch krank. Auch deshalb gehört die AGENDA 2010 und deren unsinnige wie auch krank machende Menschenuniformierung abgeschafft und durch ein BGE ersetzt, damit Menschen ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend gesund bis ins hohe Alter leben können. Beim Einen bedeutet das Fleiß bis hin zum Workoholismus, beim Anderen bedeutet das, eine ruhige Kugel zu schieben. Beide müssen toleriert werden und dürfen nicht länger wie heute in der AGENDA 2010 gegeneinander gehetzt werden. Und nur so gleicht sich miteinander beides aus und wird nicht länger wie heute zum Umwelt-, Natur- und Klimaproblem.

  6. BGE-Aktivisten dürfen nicht den Fehler machen, das BGE dem alten umwelt- und klima-schädigenden System des Arbeits- und Wachstumswahns sich anzudienen. nach dem Motto: "Das BGE wird noch mehr Arbeit und Wachstum schaffen". Eine solche System-Andienung wäre der falsche Weg und würde so wie das alte System selber dann auch in der Sackgasse enden. Nein, daß BGE soll stattdessen dem Weg ins Zeitalter der Mensch-Werdung dienen und somit das Menschenbild verändern vom heute in der Politik propagierten willen-, interessen- und faktisch rechtlosen Arbeitsviech hin zur Würdigung des ganzen Menschen. Denn nur so bleiben nicht mehr länger Menschenrechte und Menschenwürde nur hohle Phrasen.

  7. In einer Arbeitsstudie stellte die Universität München fest, daß rund 85 % der heute geleisteten Arbeit leicht vermeidbar wäre, wenn es ein BGE gäben würde. Und somit wären auch 85 % weniger Verkehrs- und Feinstaubaufkommen und 85 % weniger Umwelt- und Klimabelastung so erreichbar. Diese 85 % Arbeitseinsparung fangen damit an, daß kein Mensch 70 Brotsorten im Supermarktregal braucht und reicht bis hin zum Pflegenotstand mit seiner Kostenexplosion, weil durch eine gesündere Lebens- und Arbeitsweise dank BGE Millionen Pflegefälle vermeidbar wären.

  8. Für den Einzelnen, für die Gesellschaft und für die Wirtschaft hat das BGE auch die Funktion eines Feuerlöschers im übertragenen Sinn. Und so, wie man mit einem simplen Feuerlöscher rasch und preiswert einen Kleinbrand löschen und einen Millionen-Totalschaden verhindern und so auch die Feuerwehr entlasten kann, so lassen sich auch die heutgen Milliarden-Schäden von Versicherungen, Gesundheitssystem, Sozialleistungssumpf usw. leicht durch die staatliche Investition ins BGE vermeiden. Auch unter diesem Aspekt muß man das BGE und dessen Finanzierung sehen, sodaß zur BGE-Finanzierung nicht nur Steuergelder und EZB-Zuschüsse zur Verfügung stehen, sondern auch all die Milliarden, die auf vielen Gebieten dann durch das BGE frei werden, angefangen von der Behebung des Pflegenotstandes bis hin zur Erübrigung der bisherigen Überlebenskriminalität, die heute mit einem Anteil von 95 % die Knasts füllt und überlastet und somit ebenso die Steuerzahler unnötige und leicht vermeidbare Milliarden Steuergelder kostet und gemäß Kriminalstatistik erfolglos zum Fenster raus geschmissenes Geld ist, weil man mit Knasts nicht die wahren Ursachen der Überlebenskriminalität behebt und daher die Rückfallquote von Haftentlassenen logo wieder gegen 100 % hin tendiert..

  9. Gar mancher fragt: Wozu ein BGE ? Dem sei das Gleichnis von einem Auto genannt, das noch so viel Technik haben kann und all das nützt und funktioniert nicht und bringt das Auto keinen Meter weiter, wenn das Auto keinen Sprit im Tank hat. Und so, wie das Auto den Sprit benötigt, braucht der Mensch ein BGE als Existenzgrundlage.

  10. Money makes the world go around. Und ohne Moos nix los. Und weil das so ist, lösen auch keine Ideologien oder Religionen die Probleme dieser Welt, sondern das kann nur das BGE. Und somit bedeutet das BGE auch auf seinem Weg ins Zeitalter der Mensch-Werdung, daß all die bisherige nichtsnutzige Verlogenheit und Heuchelei aus Politik und Gesellschaft verschwinden.

  11. Das BGE ist die Voraussetzung, Basis und Eintrittskarte für Rechtsstaat, Demokratie, Menschenwürde, Menschenrechte, Verfassung und Grundgesetz und all das ist bisher nur Makulatur und hohle Phrase ohne BGE, weil man sich all das bisher nur mit dem dafür nötigen Geld kaufen kann. Wäre es anders, dann gäbe es in Deutschland keine 1,6 Mio. Obdachlosen als eklatanteste Menschenrechtsverletzung dieser Merkel-Bundesregierung. Und es gäbe keine gesellschaftlich abgehängten 12 Mio. Armutsrentner, keine am staatlichen Gängelband gehaltenen 8 Mio. Hartz4-Entrechteten und kein Kinderelend in Deutschland.

  12. Politiker von CDU und SPD wenden gegen das BGE ein, "daß man hochkomplexe Dinge nicht mit so etwas simplen wie dem BGE oder mit der 1-Thema-Partei BÜNDNIS GRUNDEINKOMMEN lösen könnte". Doch, kann man ! Denn alles Komplexe besteht schließlich aus simplen Grundbausteinen, auf die dann alles aufbaut. So gäbe es weder Fauna noch Flora auf unserer Erde, wenn der dazu nötige DNA-Grundbaustein fehlen würde. Und es gäbe auch Internet, Digitalisierung, Roboter und Industrierevolution 4.0 nicht, wenn es die für all das Komplexe nötigen beiden binären Zahlen 0 und 1 nicht gäbe. Und das gesamte Universum samt unserer Erde gäbe es nicht, wenn der für all das nötige simple Atom-Baustein fehlen würde. Entzieht man solchen hochkomplexen Dingen diesen simplen Atom-Baustein und spaltet ihn, dann fällt das Hochkomplexe in sich zusammen, auch Atompilz-Explosion genannt. Das ist der Beweis, daß das Hochkomplexe nicht ohne seine Grundbausteine existieren kann.

    Und so wird auch klar: Weil Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bisher der für all dies nötige BGE-Grundbaustein fehlt, ruckelt es überall da im Getriebe von Dumpinglöhnerei, Null Leitzins-Desaster, Deflation, Armutsrenten, EU-Länderkrisen, Bankenkrisen, Nationalismus, Radikalisierung, Eurokrise, Ramschpreise unter Warenherstellungswert bis hin zum Handwerkermangel und Pflegenotstand. Und wenn dann Politiker wie von CDU und SPD da überall Flickschusterei betreiben und mal hier und mal da herum schrauben, können sie damit nur Probleme verlagern, chronifizieren und multiplizieren, aber nicht endgültig lösen. Weil zu all dem der simple Grundbaustein BGE fehlt.

  13. Weil das BGE soviele von CDU und SPD aufgestapelte Probleme löst, fragt so Mancher, ob das BGE etwa eine "Eier legende Wollmilchsau" wäre. Ja, so ist es tatsächlich, denn das BGE ist wie die Sonne, ohne die es keine Eier,, keine Wolle, keine Tiere und keine Milch auf dieser Erde geben würde. Daher ist das Symbol des BGE´s auch die Sonne.

  14. Das Bedingungslose Grundeinkommen wäre längst realisierbar und finanzierbar mit der EU-Bürgergedeckten BGE-EuroWährung, der ersten Währung, die nicht durch Gold oder durch Bankversprechen gedeckt ist, sondern durch das Existenzrecht eines jeden Menschen. Wo Politik und Medien immer noch nach einer EU-Wertegemeinschaft und Rettung der Europäischen Union suchen, ist das BGE mit seiner neuen Währung längst angekommen und bildet eine Einheit mit EU-Politik, EU-Verfassung, EZB und dem Zusammengehörigkeitsgefühl aller EU-Bürger. Somit führt das BGE auch die EU heraus aus Spaltung, Nationalismus und Rechtsruck und löst das Menschenrecht auf ein Leben in Würde, Selbstbestimmung, Freiheit und Gesundheit sowie auf freie Wohnsitzwahl ein. Und: Das BGE ist die Voraussetzung für erfolgreichen Umwelt-, Natur-, Erdressourcen-, Gesundheits-, Zukunfts- und Klimaschutz.

  15. Ihr habt mir gerade eine Mail geschickt, dass ich registriert, aber keine Losnummer habe.
    Wie bekomme ich die ?
    Antworten kann ich nicht auf die Mail, wird nicht zugestellt
    LG
    Kerstin

  16. Echt toll was er da alles sagt! Die Bienen ha en ihr gemeinsames Sytem, ein Kollektiv das zusammenarbeitet, sowas bekommt der gierige Mensch nicht mehr hin. Siehe allein schon die Kommentare.

  17. Ich verstehe die vielen Pöbler hier in den Kommentarspalten oder auch während der Live-Verlosung überhaupt nicht. Klar wäre es schön, wenn man ein BGE gewinnen würde. Aber es geht doch nicht primär um das Geld, es geht um die Idee! Ich spende gerne jeden Monat 20 Euro in den Topf, weil ich von der Idee überzeugt bin. Diejenigen, die sich hier nur beschweren, ist diese Initiative wahrscheinlich keinen einzigen Cent wert.

  18. @Mein Grundeinkommen

    Wie kommt es eigentlich, dass 12 – 29 – 12 – 16 die höchstmögliche Losnummer bei dieser Verlosung ist, wenn kurz vorher für dieselbe Verlosung
    Losnummern wie 1 – 2 – 8 – 34 vergeben wurden? Dann können bestimmte Leute ja nicht gewinnen. Wieso sollte ich als Crowdhörnchen für Euch spenden, wenn nicht alle die gleichen Chancen haben – das widerspricht doch dem Grundeinkommensprinzip.

  19. Irgendwie bekommen nur die richtig deutsch klingenden namen. 15/17 dieses mal. Davor immer Bernd, Lukas, Matthias ist auch ein Klassiker und Gewinner Name. Olaf, Peter, Andreas, Nikol, Heike auch immer ein burner! Thomas, Katrin, Ines, Jutta..das kann doch kein Zufall sein? 😀

Kommentar verfassen