DEUTSCHE FREMDENLEGIONÄRE im französischen INDOCHINAKRIEG



Um das Thema Deutsche Fremdenlegionäre ranken sich viele Mythen und Legenden. Vor allem wenn es um den französischen Indochinakrieg geht. In diesem Video versuchen wir ein wenig den Nebel zu lüften.

Quellen: ►



▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Geschichte sollte man niemals vergessen. Umso wichtiger ist es, dass wir immer wieder über Geschichte reden. Darum geht es in diesem Kanal. Wir reden über Geschichte, damit diese lebendig bleibt.

▬ Unsere Social Media Kanäle ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

►Instagram:
►Telegram: tg://join?invite=AAAAAFeXl0VIsvK_ildKZA

source

Author: Don‘t forget History

44 thoughts on “DEUTSCHE FREMDENLEGIONÄRE im französischen INDOCHINAKRIEG

  1. La legíon etait composée á 60 % d allemands en indochine.
    De vrais professionnels d excellentes recrues pour la légion.
    Ils vont mourrir heroiquement pour la France dans cette aventure exotique.
    Quoi qu il en soit ils ont écrit une belle page d histoire avec leurs ennemies d hier devenus leurs frères d armes.
    Vive la légion.

  2. franzosen und Amerikaner denken die sind mächtig und hat den vietnamese unterschätzt, darum kriegen einen verbittere niederlage.die vietnamese sind arm und klein,aber ihre kampfgeist sind 1000 x stärke als eindringling ,es ist wie zwei Elepfant gegen ein maus ,ohh das war peinlich

  3. Nettes Video das ganz dem Mainstream entspricht, unreflektiert drauf hauen wo es geht, kann man mögen muß man aber nicht leider werden aber auch Fehler verbreitet z.B. die Fallschirm Division "Hermann Göring" gehörte nicht der Waffen SS an sondern der Luftwaffe und war der Wehrmacht unterstellt, das sollte in diesem Oberlehrerhaften Videostil allerdings nicht passieren.

  4. Was erzählt wird in diesem Video ist alles richtig. Jedoch werden unwichtige Dinge so dargestellt als wären sie schwerwiegend und wichtige Dinge werden so dargestellt als wären sie kaum erwähnenswert. Das verzerrt die Wahrheit und sollte nicht getan werden.

  5. Was nützte Frankreich deutsche Kampferfahrung, wenn sie von unfähigen französischen Generälen geführt wurde. Das Debakel von Dien Bien Phu ist nur der arroganten Dummheit
    der verantwortlichen Generalität geschuldet. Das beste deutsche Werkzeug nützt nichts, wen es von Dilettanten verwendet wird.

  6. Gute Doku, sehr informativ…die Franzosen haben ihre deutschen Kriegsgefangenen nicht besonders gut behandelt, einschließlich schlechter Verpflegung…damit Ihnen eine Unterschrift unter dem Kontrakt der Legion leichter fiel. Die Legion konnte erfreut sein über die ehemaligen Waffen SS Soldaten, die über eine hohe Kampfkraft und viel Kampferfahrung verfügten und im 2.WK Elitesoldaten waren.

  7. In Indochina hat diese Verbrechertruppe ein paar in die Schnautze gekriegt und ist rausgeflogen. Genauso in Algerien. andere Völker ausrauben und versklaven geht auf dauer schief

  8. Hallo zusammen, mein Opa war auch bei den Legionen.

    Kennt sich jemand mit den ganzen Orden und Abzeichen aus? Ich habe da noch ca 20 von Opa in einer Holzkiste.

    Würde mich freuen etwas von Ihnen zu hören.

  9. ..und die Entwicklung der gesamten hält Geschichte formten.
    Es gibt nicht schlimmeres ,wie es zur Zeit geschieht,ob gewollt oder durch Bequemlichkeit der Gegenwärtigen Generation, das maßgebliche das dafür verantwortlich war ,Geschichtlich nicht mehr zu erwähnen ,bzw alle Infos dessen zu verheimlichen ,oder gar aus allen Aufzeichnungen zu löschen.

    Leider ist es die grausame Realität die jeden und auch jedes Land dieser Erde als Geschichte einmal hat..
    Wir finden das sich jedes Land mit seiner Entwicklungsgeschichte auseinander setzen sollte, und diese man sowieso nicht ändern kann, bzw die Gegenwart dadurch negativ beeinflussen könnte.
    Aufgeklärte Menschen sind Urteils kräftiger in ihren Taten und Aussagen, und werden alles dafür tun ,damit sich so manches dunkle Kapitel eines Landes nicht mehr wiederholen wird.
    Die Entwicklung die sich zur Zeit Weltweit abzeichnet wäre nach Meinungen vieler Wissenschaftler so nie entstanden..
    Dies sind auch unsere Gründe ,des Mobilen Museums Mainfranken, warum wir mit den Erstellen und mühevollen Aufbau von authentischen Displays beabsichtigen.
    Auf Historischen Festtagen von vielen Gemeinden in Unterfranken wurde uns sehr viele positive Zustimmung zuteil, was auch immer ein sehr hoher Zustrom von Besuchern uns mit der Richtigkeit unseres Wirkens bestätigte.
    Wenn ihr auch noch ein Video um den Vietnam Konflikt, bzw auch dessen Entstehung machen könnt, ware es von grosser Freude es zu sehen.
    Denn auch hier sind auf beiden Seiten sehr viele deutsche Eingesetzt worden. Auf Seiten der Nordvietnamesen, die wohl aus dem Bestand der Viet min her kamen,ebenso auf US Amerikanischer Seite.
    Hier sind uns einige Geschichten dazu zugetragen worden, bzw hatten wie die Ehre persönlich einen Veteran der USArmy kennen zu lernen.
    Seine Geschichte und sein Ablauf zeichnet all das was ihr in diesem Video anspricht.
    Mit 16 freiwillig in den letzten Kriegswochen zur SS einziehen lassen, danach in Amerikanischer Gefangenschaft,nach Amerika gebracht worden,um als Erntehelfer die Arbeit derer zu machen die im Europäischen Krieg gefallen sind für Amerika.
    Dort geblieben und für den Großgrundbesitzer als Bester Man und Vorarbeiter sein Arbeit fort zu setzen.
    Heiratete auf Wunsch seines Chefs die Tochter von ihm und zog 1960 zurück nach Deutschland.
    Fand aber nie wirklich zurück ins Leben, und dies führte soweit ,das er sich 1965 Scheiden lies,und wieder Zurück nach USA ging dort wo er etwas geschafft hatte.
    Wurde auf den Vietnam Konflikt 1966 aufmerksam,und lies sich von der USArmy dafür rekrutieren bzw kämpfte dan an der Seite von Amerika erneut gegen den angeblich Bösen Komunissmuss.
    Nach seinen zwei Jahren die er in Vietnam über lebte kehrte er zurück nach Amerika,und entwickelte sich mit zunehmenden Alger mehr und mehr als Pazifist, und schrieb darüber seine sozusagen täglichen Gedanken auf Papier fest.
    Wir trafen diesen Veteran der US Army beim Abzug der USArmy in Schweinfurt in der Ledward Barracks. Als ich ihm nichtsahnend in Form eines MPSoldaten zur Vietnam Zeit über den Weg lief.
    Er erzählte mir seine Geschichte , nachdem wir uns über Sinn und Zweck eines Krieges unterhielten…in einem gebrochenen Deutsch und amerikanischen Kauderwelsch, beiderseits..als ich ihm danach fragte wo man ihn auffinden könne, bzw um Detail genauere Infos seines Lebenslaufes zu erfahren,und den Nachkommen zu zeigen welche Schicksale ein Krieg produzieren kann..wünschen die auf der ganzen Welt hin und her gerissen wurden ob ihrer Einstellung,oder ihres Patreotismus.
    ,….lachelte er lediglich und klopfte er mir dabei auf die Schulter, während er im gebrochenen Deutsch antwortete, das wir saß gerne zur passenden Zeit mal machen können, es aber sowieso bald niemanden auf dieser Welt interessieren wird ..drehte sich um und veriess mich mit einem lächeln und winkte mir zu kurz bevor ich ihn in der Menge verschwinden nicht mehr erkennen konnte…
    Zu meinernverwunderung muss uch gestehen dasnich wie angewurzelt stehen blieb,und nicht denn Ansatz machte ihm zu folgen….obwohl dies mein wichtigstes gewesen wäre, wie sonst auch bei Nachforschungen und Adressen sicher zu stellen ,wenn es um die letzten Zeitzeugen geht…
    Aber wie gesagt …ich wollte aber irgendetwas hielt mich fest und sagte mir das ich EW lassen sollte,und auch ihm endlich Ruhe zu gönnen, und nicht immer wieder die Wunden in ihm dadurch aufzureißen….mit jedem Meter den er sich von mir entfernte, bewunderte ich ihm und wurde mir klar das er sich nicht mehr darüber äussern möchte…wurde er schon oft deswegen als Nazi,Kriegs verherrlicher oder ahnliches angefeindet….
    Und so lächelte ich ihm zurück.. und ich weis nicht….aber ich glaubte Anhand seiner Gestik zu erkennen.. ..als wollte er mir sagen sorry des schnellen Abbruchs unseres Gespräches,, aber ich weiss das du es verstehen wirst…
    An diesem Tag fand ich noch heraus das er einzig wegen diesem Tag ,den offiziellen Abschied der USArmy in Schweinfurt,aus Amerika angereist war, und sein vorletzter Besuch in Deutschlandn1985 gewesen sei…
    Habe ich noch h Fotos und viedeo Aufzeichnungen von ihm..aber sonst..niemand kannte ihn naher und ich konnte auch niemanden finden in der Menge, von ca 1500-2000 Anwesenden Besuchern , teils Schweinfurter Einwohner, USArmy aktuell, und aus sehr vielen Veteranen bestand…
    Es war mein bisher außergewöhnlichsten Erlebnis dieser Art…..

  10. Es freut uns (Mobiles Museum Mainfranken), Und auch mich besonders das es inzwischen immer mehr jüngere Menschen gibt die solche Themen aufgreifen und durch Informationen wie diese hier nicht in Vergessenheit geraten lassen.
    Wir alle wissen wie man mit Themen was Krieg oder Terror betrifft man immer in ein schlechtes Licht gerückt wird,oder einer politischen Richtung gestellt wird.
    Damit kämpfen wir alle ,die dies auschließich zum Zwecke einer neutralen Information und einem nicht zu Vergessenheit geratenen Kapitel werden lassen.
    Leider ware es diese Dinge wie Krieg ,die unsere Weltgeschichte über Jahrhunderte prägten

  11. habe es nicht gesehen hatte einen kollegen sein bruder war in indochina war dann später nach der wende in vietnam wenn die wüssten was wir alles gemacht haben ?ps er war noch mal an den kriegsschauplätzen

  12. Für die Kürze, viele Infos. Habe schon einiges über die Legion und deutsche Legionäre gelesen, aber das Verhalten dieser während des 2. Weltkriegs wusste ich nichts. Toller Beitrag und weiter so. 👍

  13. Sehr gutes Viedeo und generell einer der besten Kanäle auf Youtube. Zu dem Thema Fremdenlegion kann ich nur den Kanal "Thomas Gast" empfehlen! Wolltet Ihr den guten Mann nicht mal einladen zu einem Podcast?
    Als Ergänzung zu dem Video: Zu schlacht von Dien Bien Phu nennt man auch "Die letzte Schlacht der Waffen-SS".
    PS: Als Idee für neue Videos: Preußentum – Vom großen Kurfürsten zu Ernst Niekisch. Russische Militärgeschichte. Germanische Geschichte. Berühmte Einheiten der deutschen Armeen vor 1871. Das US Marine Corps. Die Royal Navy.

  14. Gutes Video, sehr gut erläutert!!! Aber warum ihr die SS so "fertig macht" verstehe ich aus 2 Gründen nicht: 1. Die Wehrmacht beging auch Kriegsverbrechen- die Alliierten lass ich bewusst aus- und 2. Was hätten die Angehörigen der SS, die zu ihrer Zeit(!) in treuem Glauben an die Richtigkeit ihres Tun waren- genau wie die Bundeswehrsoldaten in Afghanistan, die NVA- Angehörigen, JEDER Soldat- WAS hätten die eurer Meinung nach `45 machen sollen? Kollektiver Selbstmord? Auf die Antwort bin ich gespannt. Zusatz: Es ist schlimm, dass man Heutzutage einen Zusatz bringen muß: Ich bin kein NAZI und auch kein Rechter, auch nicht verwirrt! Alumütze nicht, Reichsbürger nicht…..Sollte genügen.

  15. Gutes Video! Gefällt mir. Könnte sogar noch 5 Minuten länger sein 😀 Ich weiß zwar nicht was man noch länger hätte machen können. Aber die 10 Minuten waren so gut, dass sie mir wie eine Minute vorkamen 😀 Eventuell würdet ihr noch diese Links in der Beschreibung einfügen? http://more-majorum.de/einheiten/13dble/bat3/index.html ; http://www.more-majorum.de/einheiten/2rei/bat1/index.html ; sowie die ZDF- Doku in youtube zu finden—> [Doku] ZDF-History – Mythos Fremdenlegion – Deutsche in Frankreichs Diensten [HD] Peter Scholl Latour kommentiert und Josef Häsler, der auch in den beiden genannten Links erwähnt wird.

  16. Wunderbar und kurzweilig! Was mir allerdings ein wenig gefehlt hat: Es wurden auch sehr viele Deutsche angeworben, die überhaupt nicht im Weltkrieg gekämpft hatten, also Jungs die zum Beispiel 1950 erst 17 oder 18 Jahre alt waren. In Westdeutschland wurden regelrechte politische Kampagnen gefahren, um die jungen Leute, die man ja für die heimische Wirtschaft und den Wiederaufbau brauchte, davon abzuhalten ihr Glück in der Fremdenlegion zu suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.