Der Angriff auf die Entbindungsstation von Mariupol


Der russische Außenminister Sergej Lawrow wies am 10. März 2022 darauf hin, dass die Entbindungsstation Mariupol nicht mehr in Betrieb war, als die russische Armee sie bombardierte.

Sie war vom Asow-Regiment (Neonazis) besetzt, das die Patienten und das Personal vertrieben hatte. Das menschliche Ergebnis, das verbreitet wurde, ist eine grobe Manipulation.

Die Ukraine sitzt wieder einmal in der Falle, weil Russland die Vereinten Nationen drei Tage zuvor über diese Besetzung informiert hatte.

Übersetzung

Horst Frohlich





Source link

Author: DieAndereWahrheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.