Das Bedingungslose Grundeinkommen In Deutschland? Gehalt Bekommen Ohne Zu Arbeiten | German Rant #16

Finnland führt in 2017 das bedingungslose Grundeinkommen von 800 Euro pro Monat für jeden Bürger über 18 Jahren ein. Heute spreche ich über die …

source

31 thoughts on “Das Bedingungslose Grundeinkommen In Deutschland? Gehalt Bekommen Ohne Zu Arbeiten | German Rant #16

  1. BGE von 1000 bis 1500 Euro ist doch super! Ja ja kann man nicht finanzieren – ist klar!!!!! Aber 15000 bis 30000 Euro politiker Einkommen netto geht was… ich bin für das bedingungslose grundeinkommen!!!!

  2. Hier ist eine faire, umsetzbare Lösung: Jeder kann mitmachen – NEUES zum Grundeinkommen: Es gibt jetzt bereits
    die Möglichkeit ein Grundeinkommen zu erhalten (besser als das
    diskutierte, bedingungslose Grundeinkommen). Jeder kann mitmachen! Ziel
    ist, die heimische Wirtschaft und Umwelt zu stärken, ein modernes
    Konzept wie ich finde. Schaut selbst:

    https://elopage.com/s/gradido?pid=1472&prid=111
    https://goo.gl/FAvNZD
    https://goo.gl/QokB23

    Wer sich darüber informieren will, kann sich unter den oberen Links
    schlau machen und ausprobieren. Mir selbst wurde
    es weiterempfohlen!! Gerne unterstütze ich dabei!

  3. Ich würde es beführworten. 800€ sind etwa soviel, wie ich auch jetzt bekomme, wenn ich mein Hartz4 Geld nehme, nur hätten die Jobcenter betreiber dann kein Recht mehr, mir das geld zu Kürzen, weil ich nicht zu ihrer Maßnahme gehe (haben sie mal, weil ich mich geweigert habe Kugelschreibe zusammenzubauen, wo mir die Maßnahme doch als Bewerbungstraining angepriesen wurde)
    Und ich könnte endlich mal machen, was ich will, ohne mich ständig bei meinen Betreuern rechtfertigen zu müssen. Ich würde mich gern offiziell als Künstler/Schriftsteller bezeichnen, weil ich damit aber nichts verdiene gelte ich als Hartz4 Empfänger -.-
    Ich kann keinen Job machen, wo ich ständig mir Personen in Kontakt stehe, da macaht mir meine Sozialphobie einen Strich durch die Rechnung, aber das ist dem Staat ja völlig egal, hauptsache Geld für sinnlose Maßnahmen rausschmeißen und den Leuten das Leben schwer machen

  4. Tut mir leid, aber die Behauptung, ein bedingungsloses Grundeinkommen sei in Finnland beschlossen worden, ist einfach falsch. Es handelt sich um eine Zeitungsente, die sich auf der ganzen Welt eine Runde gemacht hat. Ich als Finne kann es kaum fassen wie sich solche falschen Nachrichten dermassen schnell und ungeprüft verbreiten können. Die finnischen Medien haben erkannt was im Ausland (u.a. in Deutschland) in den Medien verzapft wird. Darüber haben finnische Medien berichtet, z.B. hier ein Artikel der finnischen Zeitung Iltalehti. http://www.iltalehti.fi/ulkomaat/2015120820795743_ul.shtml Das ist natürlich auf Finnisch, aber ich kann das wesentliche für euch übersetzen: "Der Leiter der Forschungsableitung von Kela (= die finnische Sozialversicherungsinstitution) Professor Olli Kangas berichtet, am Montag mehreren internationalen Medien falsche Informationen berichtigt zu haben, die sich am Wochenende verbreitet haben. – Die Berichterstattung (im Ausland) ist irreführend und beruht auf einem Missverständnis, Finnland hat keine 800 Euro im Monat versprochen, klärt Kangas auf."

    Übrigens ergibt es wenig Sinn, wenn du von der finnischen "Bundesregierung" sprichst, weil es keine Bundesregierung in Finnland gibt, sondern nur eine Regierung. Finnland besteht nämlich aus keinem Bund von Ländern so wie Deutschland. 😉

    Liebe Grüsse aus Helsinki. 🙂

  5. 800 euro sind nicht viel geld wenn man bedenkt das man davon miete zahlen muss und das nicht wie vorher hier getrennt ist es gibt halt "wohngeld" und es gibt hartz 4 für laufende kosten und zusammen macht das bestimmt auch um die 700-800 ich denke nicht das es so viel ändern würde auf der anderen seite für studenten kommt das jedoch super hin als student braucht man ca. 700-800 € im monat je nachdem wo man wohnt klar für studies im studentenwohnheim ist das sogar mehr als ausreichend weil die ja weniger zahlen wenn man das budget eng macht kann man sicht davon eine 1 zimmer wohnung ein auto und ein studentenleben leisten

  6. Freut euch nicht zu früh, Leute.
    Das BGE ist nämlich gar nicht zu finanzieren. Es wird allenfalls ein nicht lebenserhaltendes Bürgergeld geben, wie es in Kanada oder den Vereinigten Arabischen Emiraten schon lange gibt.
    Zudem fallen alle Sozialzahlungen weg und die Kranken, Invaliden und die Alten werden weniger Transferzahlungen erhalten.
    Ich denke die Finnen werden schnell zur Besinnung kommen und merken, dass das Ganze nicht finanzierbar, unsozial und gefährlich ist.

  7. Theoretisch gesehen ist es gut allerdings wächst momentan eine Generation heran die solch ein Einkommen schamlos ausnutzen würde (ich bin 16 Jahre jung).

  8. Ich befürworte das Grundeinkommen, ganz aus Eigennutz, weil ich zu den ~20% aller Leute gehöre denen es deutlich schlechter geht wenn sie arbeiten müssen.

    Ganz nach Oscar Wilde: "Muße, nicht Arbeit ist das Ziel des Menschen".

    Ja, die meisten Leute haben eine intrinsiche Motivation sich zu beschäftigen, aber genauso wie es diese Leute gibt, gibt es auch eine nicht insignifikant große Anzahl von Leuten die förmlich krank werden wenn sie Arbeiten müssen.

    Ich will ja auch nur ein Leben in Würde führen…

    Quelle zu den Prozentzahlen
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/bedingungsloses-grundeinkommen-eine-idee-erhitzt-die-gemueter-1628370.html
    http://www.unternimm-die-zukunft.de/media/medialibrary/2013/02/studie_zum_bedingungslosen_grundeinkommen.pdf

  9. Grundsätzlich halte ich das für ein Interessantes Thema. Dennoch denke ich, dass das Ganze ziemlich blauäugig ist. Es wird zu einer Inflation kommen, da viel mehr Geld auf dem Markt ist, das nicht erarbeitet wurde. Und wie kann sich ein Grundeinkommen dauerhaft finanzieren. Ich habe 800 Euro mehr zur Verfügung und würde evtl. weniger Stunden arbeiten. Also zahle ich weniger Steuern. Zudem wird es an den wirklichen Problemen, die wir in Deutschland haben, nichts ändern. Es wird nicht weniger Drogenabhängige geben,  oder Spielsüchtige, es wird nicht weniger vernachlässigte Kinder geben, es wird nicht mehr Menschen in Pflegeberufen geben. Das Bildungssystem wird sich nicht verbessern und ob sich dadurch eine soziale Gerechtigkeit schaffen lässt bezweifle ich sehr. Auch wird sich die Kriminalität nicht verändern. Warum sollte Gewalt und Verbrechen verschwinden?  Und Menschen, die heute nicht mit Geld umgehen können werden dies mit mehr Geld immer noch nicht können. Sein Geld zu verdienen, wird sehr bald sehr unpopulär werden. Es spricht nichts dagegen seinen Traum zu leben. Doch kann man erwarten, das der Staat, also das Volk dies mitfinanziert. Firmen werden geringere Löhne zahlen. Die Lebenshaltungskosten werden steigen und niemandem wird damit geholfen sein. Es sollte besser dafür gesorgt werden, dass es Hilfe dort gibt, wo sie wirklich benötigt wird. Dass eine gute Bildung für jeden finanzierbar ist. Das Arbeit von Firmen so bezahlt wird, dass jeder von seinem verdienten Geld leben kann. Geld zu verschenken ändert nicht. Zumindest nicht zum Positiven weil es der falsche Weg ist.

  10. Ich sehe es schon kommen: SPD oder die Grünen wollen 2017 als Wahlversprechen das bedinungslose Grundeinkommen nach finnischem Vorbild einführen. CSU ist dagegen. Und ratet mal wer mal wieder die Mehrheit bekommen wird…

  11. I´m from Finland and the basic income is not sure yet. The social insurance institution is only planning it. I guess the money would come from high taxes which we have here. 800 euro per month is in my opinion quite much per person but it would decrease the bureaucracy with such things as housing benefits etc. because nowadays the system isn't very workable for everyone. Of course that would be a dream come true for a student like me, hah! PS. I really like this channel since I´m studying German so thumbs up for you! 🙂

  12. In Switzerland an intiative has brought it up to a vote so they discussed the finacial part of it there. If you get rid of all the other social security messures its payable.

    The concept they made is, that employers can pay less the aount of money paied by the state and just pay the same taxes they did before.

  13. Oh, endlich, ein neu Rant! 🙂 I think the 800 Euro stuff is a good thing, could help a lot of people in need. I don't know how well you can live with that money, but in Romania you have 700-800 lei if you are unemployed, and that's barely enough for food. Also, I like the point about less stealing and criminality. I think that that's indeed a positive thing. Keep up the good work 😉

  14. Meiner Meinung nach sieht es zuerst sehr gut aus und für mich besonders als (englische) Student würde 800 pro Monat toll sein. Jedoch kann ich überhaupt nicht sehen, wie es tatsachlich passieren wird – Mit mehr als 50 Millionen Menschen in England, braucht die Regierung wenigstens 40,000,000,000 Euro pro Monat!! Das ist sicher zuviel um das Grundeinkommen zu leisten. Also leider ist es nicht realistisch für Lander wie England oder Deutschland, die viel mehre Einwohner als Finnland haben.

  15. Dann müsste niemand mehr Nebenjobs machen. Aber so schön das auch ist, bei den ganzen Ausgaben die Deutschland hat wird das trotz starker Wirtschaft nicht klappen können. Das Geld muss ja auch irgendwo her kommen, entweder die bürger müssen dann mehr Zechen oder wir finden ein riesen Ölvorkommen auf unserem boden.

  16. bei 81mio Bürgern (minus, da ja nicht jeder 18+ ist) schon schwer vorstellbar. Bei Finnland ist es durchaus überschaubarer, auch wenn ich grad nicht weiß wie gut Finnland wirtschaftlich steht.

  17. Das Bedingungslose Grundeinkommen werden wir nie bekommen da sind unsere Politiker viel zu geldgeil die wollen ja auch die Rente besteuern um es unseren Rentnern noch schwerer zu machen

  18. Finnland hat 5,4M Einwohner, mit 50k $ Jahreseinkommen pro Kopf.
    Deutschland hat jedoch nur ein Einkommen von 44k $ pro Kopf.

    Machbar sicherlich, aber ich glaube dass dieser Unterschied da doch mehr zu Gewicht schlägt als man auf den ersten Blick erkennt, da die Finnen quasi 500$ mehr im Monat verdienen.

    Ist vielleicht zu simpel gerechnet, aber ihr versteht was ich meine.

Kommentar verfassen