BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?

https://alexandergottwald.com/1961/bge-bedingungsloses-grundeinkommen-paradies-oder-toedliche-gefahr/ BGE Bedingungsloses Grundeinkommen …

source

17 thoughts on “BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?

  1. Bei den Eugenik Ideen, die Du ausgeführt hast musste ich an was denken: Es gab in den 90ern eine Serie, die sich mit der Viele-Welten_Theroie beschäftigte. "Sliders", da geraten 5 Menschen durch ein wissenschaftliches Experiment das ein wenig eskaliert in eine andere Dimension und versuchen wieder in ihre Heimatdimension zu finden. Die einzige Chance dies zu erreichen ist, immer weiter zu reisen. Das Gerät welches dies ermöglicht, hat die Heimatkoordinaten nicht gespeichert, also Reisen sie nach Ablauf des Countdowns von Welt zu Welt und landen dabei in immer neuen Dimensionen, die unsere Welt gleichen, zumindest oberflächlich, aber dennoch ganz anders sind. In einer dieser Welten in der sie landetn, gibt es eine Lotterie, Du gehst zum Geldautomaten und sagst wie viel du haben willst und bekommst soviel Geld, wie Du haben möchtest. Von außen betrachtet denkt man: Wow, die haben den Kapitalismus endlich von allen Bedingungen gelöst, was für eine reiche und fortschrittliche und vor allem gerechte Gesellschaft. Jeder kann so viel Geld bekommen, wie er will. Was man im späteren Verlauf der Folge erfährt: Desto mehr Geld Du nimmst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit Teilnehmer der Lotterie zu werden. Eine staatlich organsierte Eugenik-Gewinnspielshow. Der Gewinner wird aus all denen gelost, die zuvor eine beachtliche Summe Geld bekommen haben, und sie betrachten es als Ehre, wenn sie gelost wurden, sich hinrichten zu lassen. Das Ganze wird unglaublich überästhetisiert und sie bekommen einen wohlschmeckenden Giftcocktail. Sie sind innergesellschaftlich darauf konditioniert, sie treten ab und das sei etwas gutes, zum Nutzen der Gesellschaft, denn dieser "bedingungslose Wohlstand für alle" sei nur möglich, wenn die Bevölkerungszahl möglichst niedrig bleibt. so haben sie es in dieser Welt geschafft, Krieg und Hunger zu besiegen. Man kann sich einer Sache sicher sein: Es gibt im Leben nichts ohne Bedingungen und wenn die totale Bedingungslosigkeit beworben wird, kann man davon ausgehen, dass es Konsequenzen haben wird, die ununkehrbar sind. Der eigene Tod ist noch immer was die Menschen fürchten, aber Untersuchungen zeigen, dass die Angst vor dem eigenen Tod immer weniger wird und gleichzeitig hört man immer wieder davon, dass es neue Gifte oder Maschinen gibt, die ein "friedliches sterben" ermöglichen. Die neuen Religiösen um Greta und Co. postulieren öffentlich: Kinderkriegen sei schlecht fürs Klima. Klingels langsam?

  2. Grundeinkommen heist mehr Eigenverantwortung für alle und verbesserte Grundlage für rationales Handeln bezogen auf Herstellung von Gegenseitigkeit. Es ist weder paradisisch noch tödlich.

    Es erinnert uns daran, dass Geldsysteme der Vereinfachung von sozialen Beziehungen dienen (sollen), diese aber niemals vollständig abbilden können (nicht mal im Ansatz). Gegen die Ausbreitung des Narzissmus, gegen Anschein über Substanz, gegen Dienst nach Vorschrift. Wir müssen unsere Köpfe nutzen um Arbeit gewissenhaft und gut zu erledigen, wir müssen unsere Köpfe verwerden wenn es darum geht wer für wen arbeiten sollte damit Gegenseitigkeit hergestellt werden kann. Geld sagt uns das nicht*, es kann nur Hinweise geben. Selbes gillt für Authoritätsfiguren.

    Und je weniger die größeren Systeme, sei es das Geld, der Staat, die Gemeinschaft, die Familie undsoweiter, uns helfen besser miteinander zu leben, desto mehr sind wir als Individuuen gefordert zu erneuern. Grundeinkommen erinnert uns an diese (Eigen-)Verantwortung. (edit: Und natürlich auch an internationale Gegenseitigkeit. In einer rationaleren Wirtschaftsordnung bräuchten wir vermutlich weder Ausbeutung der dritten Welt und könnten dennoch ein garantiertes Grundeinkommen und starke Arbeitszeitverkürzung haben.)

    *paar Resourcen zum Weiterdenken
    Buchgeld als Ausdruck von allgemeiner Euphorie der automatisch Eigentümern zugute kommt:
    https://web.archive.org/web/20190224170550/https://www.opendemocracy.net/neweconomics/the-ten-graphs-which-show-how-britain-became-a-wholly-owned-subsiduary-of-the-city-of-london-and-what-we-can-do-about-it/ (edit: link korrigiert)


    Die essenzielle Rolle von Energie:


    (Nicht nur aber auch) Positive Skaleneffekte machen einfache Equlibriumsmodelle nach Ricardo, Marx, Hicks, Friedman unmöglich (moderne Netzwerkeffekte machen das Problem größer):


    Arbeit und so tun als ob:
    https://www.socialeurope.eu/why-work-not-labour-is-ecological-imperative
    https://harpers.org/archive/2018/06/punching-the-clock/

  3. Interessant: Am gleichen Tag, als ich meinen Artikel und dieses Video veröffentlicht hatte, am gleichen Tag, an dem 76 Jahre zuvor übrigens die Geschwister Scholl und Christoph Herbst von den Nazis getötet worden waren, hatte Anna Maria August diesen Artikel über ein Thema veröffentlicht, das aus meiner Sicht ja auch der zentrale Kritikpunkt am BGE ist: https://connectiv.events/der-groesste-massenmord-der-menschlichen-geschichte-kommt-auf-uns-zu/

  4. Es fehlt den Leuten auch an Bewusstsein um in ihre Fülle und Kreativität zu gelangen. Ein Vogel sagt ja auch nicht "Och Mist heute wieder fliegen und singen". Staatliche Almosen so als ob man weiter Taschengeld von den Eltern bekommen würde…

  5. Natürlich hatte ich in der Masse keine Akzeptanz für meine Gedanken erwartet. Die ist ja auch ansonsten bei meinem Wirken weder gegeben noch erforderlich. Aber es ist schon dennoch erstaunlich, in welchem Ausmaß die Kommentare zum einen ALLE meine zentrale Frage NICHT beantworten!

    Zum anderen kommen im Dutzend billiger New Age Phrasen, Beleidigungen (die schiebt YT inzwischen ja automatisch in den Spam) und tatsächlich sogar Spam für BGE-Projekte *lach

    Da viele sich in ihrem Sermon dann anscheinend auch noch für besonders spirituell halten und selbst eine angeblich "spirituelle" Partei, nämlich "Die Violetten" sogar das BGE fordert, hier noch ein paar Gedanken dazu:

    Wer ein BGE fordert, ist ganz sicher nicht "spirituell", wie es die "Violetten" behaupten, der ist ja – wie ich im Video ausgeführt hatte, nicht mal erwachsen geworden, sondern schlicht opportunistisch genug zu sagen: Ich will auch was von Eurem Blutgeld abhaben, wenn Ihr die Welt kaputtmacht! Ich will mit profitieren, wenn Ihr die Erde ausbeutet, Krieg führt und mit Drogen handelt!

    Das BGE ist einfach das Feigenblatt für naive Opportunisten, die glauben, der Moloch der Konzerndiktatur habe ein Interesse daran, ihnen ein paar Brosamen vom durch Ausbeutung des gesamten Planeten zusammengerafften Vermögen abzugeben, wenn sie es mit ein paar Versatzstücken humanistischer Rhetorik garnieren.

    Tatsächlich ist es die Umverteilungsfantasie gewordene Neidlogik des ängstlichen traumatisierten Menschen, die sich sozialverträglich gibt und der man nur zustimmen kann, es sei denn, man ist ein Nazi.

    Man will eine zentral lenkbare Bevölkerung. Das geht am besten über eine völlig abhängige Bevölkerung. Und genau dazu dient das BGE.

    Und schon die in der Masse positive Rezeption des absurden Konzepts zeigt, in welchem Ausmaß die Masse der Menschheit bereits geistig und moralisch so degeneriert ist, dass sie gern BGE kassieren möchte, sozusagen als Dividende für "Deutsche Waffen Deutsches Geld, morden mit in aller Welt!"

    Da will der kleine Mann, wie Wilhelm Reich ihn nannte, nun endlich auch sein Häppchen von abhaben.

    Grundlage dafür ist der traumabasierte D+U+M=M Zustand, in dem die Masse der Bevölkerung ihre gesamte Existenz verbringt. Mehr zu den Prinzipien D+U+M=M, H+A+S=S & L+E+B=E!, die das menschliche Bewusstsein auf der Erde beschreiben, hier:
    http://blog.lass-los-und-lebe.com/welchen-einfluss-haben-dumm-hass-lebe-auf-unser-leben-teil-1/

    http://blog.lass-los-und-lebe.com/welchen-einfluss-haben-dumm-hass-lebe-auf-unser-leben-teil-2/

    http://blog.lass-los-und-lebe.com/welchen-einfluss-haben-dumm-hass-lebe-auf-unser-leben-teil-3/

  6. eines ist der wichtigste faktor um das bge begreifen zu konnen: "SEI DU DIE VERÄNDERUNG!" ohne einer geistigen veränderung der gesellschaft,- die übrigens dringend notwendig ist,- wird das bge schwer umzusetzen sein. wir sollten deshalb umso mehr an uns selbst arbeiten. Eine reife und weise gesellschaft würde ein bge auf jeden fall begrüßen. lg

  7. Lieber Alexander, ich schätze deine Sichtweise und deine Anregungen sehr. Daher möchte ich an dieser Stelle ergänzen, dass es doch diejenigen sind, die die Massen verwalten, die von einem bedingungslosen Grundeinkommen leben und kaum etwas von den erhaltenen Leistungen erwidern, sondern stets erneute Zuarbeit fordern und verlangen – wie gesagt:: ohne Gegenleistung. So ergeht es ebenfalls den Müttern dermaßen, dass sie zwar über das Stillen hinaus Versorgungsleistungen erbringen, ohne dafür Wertschätzung und Existenzmittel zu erhalten, es wird schlichtweg genommen, man dankt besonders die kostenfreie Gabe ohne an den Ausgleich zu denken, was der Ausbeutung unserer aller Mutter Erde gleichkommt und darin ihre Fortsetzung findet. Damit das alles weiterhin funktioniert, verwehrt man ihr schlichtweg ihrer Stimme. Der blinde Fleck verstummt im Schmerz.

  8. Bedingungsloses GRUNDEINKOMMEN ist für WESENHEITEN undenkbar, die nicht zur bedingungslosen Selbstliebe und damit Liebe fähig sind. " Gott sei Dank " gibt's MENSCHEN, die bedingungslos lieben können. Ein Beispiel dafür ist BUDDHA gewesen und viele Menschen, die auch auf dem Weg sind, sei es Ruediger Dahlke, Robert Schwartz, Dr. Joe Dispenza, ,Robert Betz ,Eckart Tolle und und und. ..💚 Gott liebt bedingungslos. Für mich besteht im bedingungslosen Grundeinkommen eine andere Gefahr für Menschen, die ihr Mindset vom inneren Reichtum nicht erarbeiten, denn REICH ist nicht wer viel hat, sondern wer wenig braucht! Im Übrigen gibt's kein GUT UND BÖSE, das hängt immer von der Sichtweise ab. Wie gesagt , muss viel viel tiefer geschaut werden um das GANZE erfassen zu können. Christian Anders mit "Buch des Lichts " gibt auch sehr interessante tiefe Sichtweisen zum Thema preis, um das große Ganze besser fassen zu können,wer es zu fassen vermag. Ist schon paradox Deine BOTSCHAFT, erst schürst Du ANGST und redest als ob der Rest der Menschheit ohne Liebe und Gefühl lebe und zum Schluß wie ein HEILIGER. Was eher SCHEINHEILIG wirkt. Alles ist ENERGIE, da Jeder sein eigenes Tempo hat zur "Weisheit " zu gelangen und seine Erfahrungen zu machen, weiß ich heute, alles ist gut und ich kann mich ins Leben fallen lassen, weil die Liebe (Gott ) mich auffängt. Gott ist in Jedem von uns und daher immer allgegenwärtig. Namaste 💚🌝🌞🌈

Kommentar verfassen