Bedingungsloses Grundeinkommen in China

Cui Zhiyuan ist Professor für öffentliche Verwaltung an der Tsinghuan Universität in Peking. Er plädiert für ein bedingungsloses Grundeinkommen.

source

5 thoughts on “Bedingungsloses Grundeinkommen in China

  1. Herr Professor Zhiyuan hat ja recht wenn er meint, dass Bedürftigkeitsprüfungen zu sehr in die Privatsphäre eingreifen. In seinem Land wird nur leider gerade das Sozialkreditsystem eingeführt. 🙁 Dagegen ist Hartz IV ein Witz.

  2. Der Frieden als System ist viel geeigneter als jede andere Methode. Allein mit (der Frieden ist unantastbar) als erstes Grundgesetz kann alle Systeme in die richtige Richtung korrigieren.

  3. Also ich rechne China fast größere Chancen ein, als irgend einem westlichen "freien" Land, dass das durchgestzt wird. Wenn das da in Erwägung gezogen wird, würde es einfach von oben durchgedrückt werden. Allein schon wenn man sich dieses verkommene rechtswidrige H4 System ansieht, wird einem klar das in einem Land wo sowas überhaupt möglich ist, kein fruchtbarer Boden ist für solche Ideen. Jetzt sieht man auch noch wie fremdgesteuert Flüchtlings/Massigriationsströme gier nach Europa geflutet werden um Europa noch präkerer zu machen. Die Strippezieher meinen uns geht es hier noch zu gut! China steht zwar Menschenrechtlich sozial nicht gerade weit vorne, aber wenn da estmal was als prakmatisch (und das Prakmatiker) angesehen wird, machen die das einfach ohne lange darüber zu diskutieren.

Kommentar verfassen