Bedingungsloses Grundeinkommen – Freiheit zum Nutzen aller – Aachen 2011

Was würdest du arbeiten, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre? Interviews der Aachener Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen in der …

source

16 thoughts on “Bedingungsloses Grundeinkommen – Freiheit zum Nutzen aller – Aachen 2011

  1. Das Geld soll genau da herkommen, wo heute schon die 160 verschiedenen "Sozialleistungen" (Hartz, Aufstocke, Kindergeld, Pensionen, Diäten, etc.) herkommen. Diese müssten im Gegenzug wegfallen. 3/4 der Deutschen leben doch eh schon von "Transferleistungen" irgendeiner Art (Eltern, Bafög, Exmänner, Renten, Mieteinnahmen, Zinsen, etc.).

  2. @Bodytato
    Hast du auch alle legalen Schlupflöcher genutzt? Sämtliche Werbungskosten abgesetzt und evt. Steuerfreibetrag in die Karte eintragen lassen? Wer aus der Arbeitslosigkeit in solche Hungerlohnjobs wechselt, kann i.d.R. seine komplette Lohnsteuer zurückfordern (Eingangssteuersatz?).

  3. @TheBlackiwid
    Negative Lohnsteuer ist wieder Subvention von Hungerlöhnen auf Kosten des Steuerzahlers.
    Bei BGE wäre niemand mehr gezwungen, für Hungerlohn zu arbeiten und die Arbeitgeber fänden trotzdem mehr Freiwillige, da ihre Löhne keine Existenz sichern müssen. Irgendwie eine win/win Situation.

  4. Wieso nicht gleich kostenloses Leitungswasser,Internet und Strom?

    Achja, wir müssen ja fürs Radio und TV bezahlen…wie kann man dann von bedingungslosem Grundeinkommen reden…erstmal die GEZ abschaffen. Also ganz klein anfangen und nicht gleich von Weltfrieden träumen…

  5. Dann würden die Bedingungen um deutscher Staatsbürger zu werden bestimmt umso härter werden. Manchen Leuten gefällt das vielleicht aber es gibt auch deutsche die auswandern möchten.

    Ich finde, wer 8 Std. je 5 Tage pro Woche arbeitet, dem sollte einen Mindestlohn von 1.500 EUR zu stehen!

  6. Kleiner Tipp: Wenn Du das ht und das tp und :// vor das w w w setzt, also die vollständige Internetadresse in die Videobeschreibung einfügst, lässt sich die Webtseite der Initiative direkt anklicken und öffnet sie in einem neuen Tab.
    Liebe Grüße aus Berlin, Devi

Kommentar verfassen