Andreas Popp – Grundeinkommen

http://www.wissensmanufaktur.net http://www.youtube.com/watch?v=ln2brda5JUE.

source

8 thoughts on “Andreas Popp – Grundeinkommen

  1. Der "Staat" kann keine Werte schaffen sondern nur umverteilen (und verschwenden). ein bedingungsloses grundeinkommen würde ja nichts zusätzliches schaffen. was der eine bekommt muß man einem anderen stehlen (durch steuern zb)

  2. Viel Erfolg, das wird ohnehin nicht funktionieren! Zumindest werde ich das als 33 -jährige Frau nicht erleben. Auch wenn ich diesem positiv gegenüber stehe, bin ich vom Gesamtkonzept nicht überzeugt; zumal die unsrige Regierung oder auch jede nachfolgende Regierung nichts an bestehenden System ändern wird

  3. Er hat doch aber auch schon in mehreren Vorträgen betont das man das BGE nicht auf unser jetziges Finanzsystem anwenden kann. Es würde nur mit dem Fließenden Geldsystem funktionieren.

  4. Falsch! Sie reden da nicht vom BGE, sondern vom eigentlich schon bestehenden Hartz4-System, das gerade ein Existenzminimum bietet und die Menschen zum Arbeiten zwingt (=Bankenabhängigkeit).

  5. man kann daran partizipieren, aber man muss sich auch fragen, ob herr popp den einfluss, einer sich durch BGE verändernden demographischen struktur auf die wirtschaft, hinterfragt hat.
    er vergisst scheinbar, daß ein BGE nur funktioniert, wenn die wirtschaft funktioniert. die konjunktur ist aber abhängig von kredit/schuldgeld und auslandskonjunktur. er unterschlägt, daß ein BGE die bürger in eine tiefere abhängigkeit zu den banken übergibt. dabei ist er doch spezailist des geldbetruges…

Kommentar verfassen