Wenn Kinder zur Tafel müssen – Kinderarmut in Deutschland | WDR Doku

0

Bundesweit gibt es etwa 40 Kindertafeln, eine davon befindet sich seit 2007 in Wuppertal, einer Stadt, in der überdurchschnittlich viele Menschen arbeitslos sind und Hartz 4 beziehen. Die Kindertafel liegt gleich neben der Tafel für die Erwachsenen, beide bekommen Lebensmittelspenden von Supermärkten. Ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die Kinder, geben ihnen zu essen, spielen mit ihnen und machen Hausaufgabenbetreuung.

Da ist zum Beispiel der achtjährige Dean, der eigentlich nach der Schule lieber nach Hause als zur Tafel möchte, was seine alleinerziehende Mutter nicht erlaubt. Jasmin ist ebenfalls acht Jahre alt und ein kleines Mathegenie. Wenn sie gefördert würde, könnte sie das Abitur schaffen, sagen die ehrenamtlichen Helfer der Kindertafel. Und Nettmia kommt eigentlich immer ausgehungert bei der Tafel an. “Wuppertal ist relativ strukturschwach, wir haben eine relativ große Arbeitslosigkeit und wir haben dementsprechend ein höheres Armutsrisiko bei Kindern”, erklärt Miriam Kusebauch, die Leiterin der Kindertafel. Manchmal seien den Eltern oder alleinerziehenden Müttern die Verpflegungskosten in der Schule einfach zu hoch oder aber sie haben keinen Platz in der Ganztagesbetreuung der Schule bekommen. Daher müssen sie zur Kindertafel gehen.

__

Weitere Dokus zum Thema:

Ein Film für Unterwegs im Westen von Diana Ahrabian. (2019)

Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert

source

All Comments

  • Wirklich traurig. Toll, dass den Kindern geholfen werden kann.

    Franzelda 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Aber Hilfiger Klamotten an

    ellie D 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Und trotzdem sind sie glücklicher als wir

    amongii 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Tolle Reportage! Und wirklich engagierte Mitarbeiter, Ehrenamtliche und Helfer oder Praktikanten! DANKE euch Allen! Ihr seid toll! Ich finde es keine Schande, dass Menschen Hilfe in Anspruch nehmen. Allerdings sehr ich tatsächlich auch das Problem darin, dass die Eltern wahrscheinlich selbst nicht gelernt haben, wie man gesund und günstig kocht, wie man Kinder beschäftigt und sie sinnvoll unterstützt. darum ist es wirklich gut, dass die Kinder motivierte Erwachsene kennenlernen, die ihnen zeigen, wie man günstig kocht, wie man sich unterhält, wie man sich kümmert. Vielleich kommen ein paar Kinder aus dieser Spirale raus. Die Eltern von den Kindern aus der Reportage fühlen sich eher so an, als ob sie nicht können, nicht wollen, falsche Prioritäten haben und einfach froh sind, dass die Kinder gut aufgehoben sind und sie nicht belästigen. Weil… wer sich abgepackte Wurst, Kuchen und Toast leisten kann, könnte sehr viel günstiger ausgewogenen Ernährung leisten können. Traurig dass die Kinder schon merken, dass sie ihre Eltern schützen müssen…. selbst sparen um mal in Urlaub zu kommen…. Auch dass sie nicht raus kommen- auf den Spielplatz, Schnitzeljagden machen, in den Wald….-, was ja nichts kostet, zeigt die Zustände, in denen Kinder aufwachsen müssen. Hoffentlich schaffen es einige Kinder durch diese engagierten Menschen in der Tafel raus aus diesem phlegmatischen Verhalten. Hoffentlich schaffen sie es aus dem Trott! Deutschland muss solche Initiativen viel mehr fördern und es muss noch sehr viel mehr solche Einrichtungen geben, damit sich das Leben wandeln kann.

    Sandra K. 01/06/2021 22:32 Antworten
  • ❤ erwärmend zu sehen das es noch stätte für Kinder gibt

    DERKLEINENICK 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Deutscher 5% und 95%auslender🤑Deutschland kaput🤡

    Andrzej Urbański 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Deutschland schon kaput!!!

    Andrzej Urbański 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Von Solche Leute habe ich große Respekt super das es solche Menschen gibt😊😊😊

    Maryam Zehani 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Ich finde es traurig das es sowas überhaupt geben muss, in einem Land wie Deutschland. Die Politik sollte sich um die eigene Kinder kümmern und das Geld hier investieren als es überall in der Welt zu verteilen. Totales versagen der Politik in jeglicher Hinsicht.

    ida rosowski 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Warum sind fast alle Kinder ausländische Herkunft? Ich verstehe das irgendwie nicht :/

    Sooo Süss 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Traurig
    Traurig
    Traurig
    Danke die Politiker

    Lee Bruce 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Was ist jetzt in Korona Zeit los? Geschlossen?

    Kathrin Bauer 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Tut mir leid fur die Eltern,aber die Eltern können nicht mit Geld umgehen hier ist das Pr Problem und nicht das wenige Hartz4

    Gms best 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Wir waren früher auch arm. Essen gab es trotzdem. Mutter hat immer gearbeitet, trotz 3 Kindern.

    R.-E. L. 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Hi danke das ihr so ein Thema macht es hilft mir sehr da wir so ein Thema in Politik haben❤️🙏

    wtf lol 01/06/2021 22:32 Antworten
  • muss man das dann auch noch mit so einem runterziehendem filter unterlegen?

    sacrificeme666 01/06/2021 22:32 Antworten
  • @28:04 Sein Wunsch hat meine Herz gebrochen…….möge sein Wunsch erfüllt werden

    Saifullah Shahid Rana 01/06/2021 22:32 Antworten
  • 1:57 check ich nicht wie ein brötchen mit toast what

    Blue Beem 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Dass Deutsche zur Tafel gehen müssen ist Schuld von CDU, SPD, Grünen und FDP

    Mister T 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Da sehen wir Deutschland: 40 Bundesweit. Traurig

    Deno 1 01/06/2021 22:32 Antworten
  • kann man Essen dort spenden?

    Martha F. 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Ich habe mal eine Frage. Warum gehen diese Kinder nicht in eine reguläre Kita? (Mal abgesehen von vorhandenen Plätzen). Oder ist das ein eleganter Weg, einfach eine zweite Schiene zu fahren, allerdings nur mit Ehrenamtlichen? Aber… Ihr leistet tolle Arbeit 👍🏻

    Pinky Bell 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Ich finde es großartig, dass die Kinder solche Hilfe haben. Das fehlt leider in meinem Heimat .der Staat bietet keine Hilfe für armen Kinder. Deutschland ist ein Land der Möglichkeiten.

    Nadia12 Nadia13 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Hmm… wenn es Chancengleichheit existieren würde, wenn wichtige Arbeit wie pflegen gut bezahlt werden würde…..und was ist wohl mit den Kindern jetzt in der Coronazeit.

    Linde Blau 01/06/2021 22:32 Antworten
  • Hi. Ich bin 21 und habe mit 17 Zwillinge bekommen. Mein Verlobter und ich gehen beide zur Schule und erhalten Alg2. Wir gehen auch zur Tafel und holen uns Lebensmittel. Aber nicht weil das Geld sonst nicht reicht sondern weil wir nur 4€ bezahlen und tolle Sachen bekommen die sonst leider im Müll landen. Seitdem wir zur Tafel gehen laufen wir kein Obst und Gemüse mehr weil wir genug bekommen. Auch mit wenig Geld kann man gut umgehen und gut essen. Meine Mutter hat uns auch mischt wenig Geld gut ernährt. Man muss nur schauen wie man es richtig macht.

    Arina 01/06/2021 22:32 Antworten
  • ich habe ein brötchen mit toast gegessen lachflash 1: 53

    fwer frfgwfg 01/06/2021 22:32 Antworten

Kommentar verfassen

23529 Besucher online
23528 Gäste, 1 Mitglied(er)
Jederzeit: 23529 um/am 06-23-2021 05:53 am
Meiste Besucher heute: 23529 um/am 05:53 am
Diesen Monat: 23529 um/am 06-23-2021 05:53 am
Dieses Jahr: 23529 um/am 06-23-2021 05:53 am

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: