Katholische Kirche, katholischer Glaube und Sexualität

In den Medien werden zwar schon seit Jahren Proteste gegen den Zölibat und Verurteilungen der Kinderschändungen in der sog. “katholischen Kirche” formuliert. Dies geschieht besonders jetzt wieder, weil kĂĽrzlich wieder einige sog. “katholische Priester” fĂĽr ihren Zölibatsbruch in den Medien gefeiert wurden und weil in Pennsylvania ein besonders groĂźer Missbrauchsskandal bekannt wurde.
Was bei der ganzen – absolut notwendigen – Verurteilungen von Kinderschändern geflissentlich ignoriert wird, ist die unanfechtbare Tatsache, dass es hier nicht um die katholische Kirche, sondern um die Gruppe des sog. “Zweiten Vatikanischen Konzils” (V2) geht. Die Texte von “Vatikanum 2” sind häretisch (s. Leugnung der Heilsnotwendigkeit der katholischen Kirche, Unitatis Redintegratio 3). Ergo hat eine bewusste eingetragene V2-Mitgliedschaft den Ausschluss aus der katholischen Kirche zur Folge (“Sedisvakantismus”).

Likes: 0

Viewed:

source

Author: Deutschland Kurier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.